architektur.aktuell 7-8/2018 - Solid Structures

  • Arquitecto Álvaro Siza Vieira | Auferstehungskirche, Saint-Jaques-de-la-Lande bei Rennes, Bretagne

  • PETER BÖHM ARCHITEKTEN | Philosophisches Seminar, Münster

Inhalte dieser Ausgabe

Solid Structures

Bauen mit Ziegel und Beton

 

Arquitecto Álvaro Siza Vieira | Auferstehungskirche, Saint-Jaques-de-la-Lande bei Rennes, Bretagne

Text: Susanne Stacher | Kreis, Quadrat, Licht

Sizas Betonkirche in einem multiethnischen Quartier ist ein Meisterwerk zeitgenössischer Sakralarchitektur: Elementare Geometrie, souveräne Lichtregie, in sich ruhender Zentralraum mit einer dynamischen Diagonalachse. So wird der überkonfessionelle Mehrwert eines beispielhaften Gotteshauses geschaffen: Bei sich zu sein. (…)

•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •

PETER BÖHM ARCHITEKTEN | Philosophisches Seminar, Münster

Text: Claus Käpplinger | Ein großes Kunstwerk vieler Fügungen

Ein bezauberndes Gebäude schuf der Kölner Architekt Peter Böhm im historischen Dombezirk der Stadt Münster. Es setzt ganz auf Materialität und Durchlässigkeit, wo zuvor Introversion dominierte. Seine Existenz verdankt es einem Wettbewerb, der es den Architekten offen ließ, wie viele Quadratmeter Nutzfläche angemessen für Ort und Aufgabe seien. (...)

•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •

X ARCHITEKTEN | Silhouette Lens Lab, Linz

Text: Romana Ring | Die Leichtigkeit des weißen Steines

Die Perfektionsansprüche des führenden österreichischen Herstellers optischer Linsen und Brillen haben in einem Fabriksneubau auch bautechnische Innovationen geliefert. Die Fassade aus vorgefertigten Betonelementen reagiert im Design auf das Produkt des Unternehmens. Und technisch schiebt sie die Grenzen des Machbaren für Betonschalungen und -Rezepturen mit Weißzement und Titanoxid weit hinaus. (...)

•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •

Ector Hoogstad Architecten | Fahrradgarage am Bahnhof, Utrecht

Text: Robert Uhde | Lichte Unterwelt

In Utrecht entsteht derzeit die größte Fahrradstation der Welt. Um die Fläche zwischen Hauptbahnhof und Einkaufszentrum optimal zu nutzen und neu zu strukturieren, hat das Rotterdamer Büro Ector Hoogstad Architecten eine unterirdische Infrastruktur mit viel Sichtbeton und Holz für rund 13.500 Fahrräder entwickelt. (...)
 
•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •

Wettbewerb | Reichshofstadion Lustenau

Text: Franziska Leeb | Fußballbaukultur

Bauprojekte für Fußballarenen per Bieterverfahren unter Baufirmen zu vergeben – wie zum Beispiel beim Allianz Stadion in Wien oder dem neuen Stadion in Wiener Neustadt – ist in Österreich Usus. Schon allein wegen der sorgfältigen Projektentwicklung samt Auslobung eines Architekturwettbewerbs anstatt eines Bieterverfahrens unter Baufirmen ist der projektierte Umbau des Reichshofstadions in Lustenau atypisch. (...)

•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •

New Project | feld72 | Das Haus am Park, Sonnwendviertel Ost, Wien

Text: Isabella Marboe | Zikkurat am Zilk-Park

Das erste Quartiershaus im Sonnwendviertel Ost ist fertig. feld72 planten den Pionier, dessen zweigeschossige Sockelzone vom Tanzstudio PrimOrama und vom Developer Kallinger Projekte und Kallco genutzt wird. Die 29 Wohnungen darüber haben jede einen Balkon und gemeinsam ein Proscenium, Atrium und Gärten am abgetreppten Dach. (...)

•  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  •  • 

New Project | Rainer Köberl | BTV-Filiale, Dornbirn

Text: Edith Schlocker | Kalte Schulter

Der Kreuzung, an die Rainer Köberl das Bankgebäude der BTV in Dornbirn gestellt hat, zeigt dieses sozusagen die kalte Schulter. Allerdings nicht seinem direkt neben ihm stehenden, in Sachen Größe und Charakter so anderen Zwilling. (...)