architektur.aktuell 03/2006

architektur.aktuell 03/2006

responsibility

Wandel Hoefer Lorch + Hirsch: Gedenkstätte SS Sonderlager/KZ Hinzert, Deutschland | Hinzert SS special camp/concentration camp memorial, Germany

Photos: Norbert Miguletz; Text: Robert Uhde
Rostrotes Störfeld

Das unweit von Trier gelegene “SS-Sonderlager/KZ Hinzert” wurde während des Zweiten Weltkrieges von den Nazis als Konzentrationslager für “Arbeitsscheue” und “Volksschädlinge” genutzt. Jetzt wurde auf dem Areal ein Dokumentations- und Begegnungszentrum nach Plänen der Saarbrücker Architekten Wandel Hoefer Lorch + Hirsch eröffnet. Die Dauerausstellung in dem aus rostigem Cortenstahl errichteten Neubau erinnert an das Schicksal von rund 13.000 Menschen, die hier während des Zweiten Weltkrieges interniert waren.


Geiswinkler & Geiswinkler: Besucher- und Pressezentrum des Österreichischen Parlaments, Wien | Visitors Centre/Press Centre of the Austrian Parliament, Vienna

Photos: Manfred Seidl; Text: Matthias Boeckl
Demokratie heute

Mit der Ausnahme des Einbaus eines neuen Sitzungssaals nach einem Bombenschaden im Zweiten Weltkrieg war am Österreichischen Parlament seit dessen Errichtung 1873 bis 1884 nichts mehr geändert worden. Das repräsentative Volksvertretungsgebäude des großen Habsburgerreichs tat es nach 1918 für die kleine Nachfolge-Republik noch allemal, war jedoch in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend funktional überfordert. Mehr als hundert Jahre nach seiner Eröffnung bringt jetzt ein neues Besucherzentrum wenigstens ansatzweise die zentrale Einrichtung der Demokratie näher ans Volk.


fasch&fuchs mit | with lukas schumacher: Zubau Landeskrankenhaus Knittelfeld, Steiermark | Extension to Knittelfeld Regional Hospital, Austria

Photos: Paul Ott, Manfred Seidl; Text: Nikolaus Hellmayr
Licht und Farbe

Für die Erweiterung des Krankenhauses im obersteirischen Knittelfeld ist die Qualität des Lichts die grundlegende Prämisse des Entwurfsgedankens. In der Kompensation der Defizite, die der Standort im besonderen für die Belichtung vorgibt, gelang dem Planungsteam um Hemma Fasch, Jakob Fuchs und Lukas Schumacher eine unverwechselbare, funktionelle Lösung, die das Bauwerk in der Durchbildung des Schnitts bestimmt und den tiefen, kompakten Baukörper bis in das Untergeschoß in ein lichtdurchflutetes Volumen verwandelt.


kada wittfeld architektur: Sonderpädagogisches Zentrum Hallein, Salzburg | Special pedagogical centre, Hallein, Austria

Photos: Jörg Hempel; Text: Norbert Mayr
Robustes Spielgerät

Trotz attraktiver Lage in der Stadt Hallein – direkt an der Promenade am Salzachufer mit Blick auf die Bergkulisse – fristete die ursprünglich eingeschoßige Guggenmoos-Schule als allgemeine Sonderschule ein verstecktes Dasein. Nun erhielten die Kinder und Jugendlichen mit einem prägnant in Erscheinung tretenden Schulneubau die Möglichkeit zur Identifikation und Hallein ein unverwechselbares öffentliches Gebäude.


Essay

Salzburg sattelt um: Neues aus dem Innergebirg | Salzburg makes a change: New signals emerge from within the mountains

Text: Norbert Mayr
In den Gauen Salzburgs führten seit den 1960er Jahren Bezirksarchitekten ein strenges Regiment, in dem sich zeitgemäßes Bauen nur sehr schwer behaupten konnte. Auch heute kommt es vor, dass bei engagierten Einreichungen immer noch um Dachformen statt um Qualität gestritten wird. Das Bemühen um architektonischen Anspruch in Salzburger Landgemeinden zeitigt jedoch immer mehr Erfolg, oft getragen von jungen, vor Ort lebenden und arbeitenden Architekten. Sie und ihre Bauherren lassen sich nicht mehr von schwachbrüstigen Bescheiden einschüchtern. Behörden und Politik sind gefordert, die seit einigen Jahren stetig wachsende Aufbruchstimmung im Land mitzutragen. 

Lacaton & Vassal: Sozialwohnprojekt “Cité Manifeste” in Mulhouse, Frankreich | “Cité Manifeste”, Social Housing Project in Mulhouse, France

Photos: Philippe Ruault; Text: Dominique Boudet
Qualität statt Norm

Trotz des grauen Wetters streicht eine Gruppe junger Architekten an diesem Herbstsonntag durch die engen Gassen einer Wohnsiedlung in Mulhouse. Sie befragen die wenigen Bewohner, die sich heraus wagen, und trauen sich sogar bei manchen zu klingeln in der Hoffnung, einen Blick in die Wohnungen werfen zu können. Eine Neugier, die den Bewohnern der Siedlung schon langsam auf die Nerven geht. Seit der Einweihung durch den Bautenminister, gefolgt von starkem Medienecho, zieht die “Cité Manifeste” alle Arten von Besuchern an: Wohnbauex-perten, Architekten oder einfach nur Neugierige. 

HOLZBOX: Multifunktionales Camp in Passail, Steiermark | Multi-functional Camp in Passail, Austria

Photos: Walter Luttenberger; Text: Isabella Marboe
Boxenstopp im Almenland

Als Leitbild für ein modernes, steirisches Beherbergungssystem entwickelte die HOLZBOX ein multifunktionales Campmodul aus Holz in Leichtbauweise. Zweiseitig offen, lässt es sich nach dem Kantrohr-Prinzip beliebig addieren und stapeln. Angeordnet zu zwei Riegeln um einen zentralen Platz, landete der erste Prototyp leicht schwebend auf hügeligem Almenland in Passail. Die Module für Singles, Gruppen und Familien entfalten auf minimalster Fläche eine differenzierte Abfolge gemeinsamer und privater Räumlichkeiten.


Small&Smart

Richard Vakaj: Das “Senegal-Projekt” | The “Senegal Project”

Photos: Richard Vakaj; Text: Gabriele Kaiser
Die Logik des Elementaren

Vor etwa acht Jahren hat Richard Vakaj mit Schülern der Camillo Sitte Lehranstalt ein Notwohnprogramm entwickelt, das auf Basis einer sechseckigen Zellstruktur mit einfachsten Mitteln eine Unterkunft für zwölf rumänische Straßenkinder schuf. Als der Architekt im vergangenen Studienjahr im Rahmen seines Lehrauftrags an der Akademie der bildenden Künste von diesem Projekt berichtete, kam die Idee auf, ebenfalls ein Projekt auszuarbeiten, das sich “zweckgebunden” und konkret mit dem Thema der Vereinfachung in der Architektur und dem Problem der Obdachlosigkeit von Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Über den Kontakt zu einem afrikanischen, in Österreich lebenden Priester, der sich seit Jahren für die Verbesserung der Lebensverhältnisse von Straßenkindern engagiert, war sehr rasch der Grundstein zum “Senegal-Projekt” gelegt, das künftig 40 Kindern und Jugendlichen in Ziguinchor, südlich von Gambia, eine menschenwürdige Unterkunft bieten wird. 

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.