architektur.aktuell 03/2013

architektur.aktuell 03/2013

Splendid Isolation #7

epps architekten – Haus C33, Niederösterreich

Text: Ulrich Tragatschnig – Das Einfamilienhaus als Maßanzug

Die Hügellandschaft im Südosten Österreichs bietet die Bühne für eine markante Inszenierung: Das Wohnhaus für ein Ehepaar ist nicht nur auf die Bedürfnisse seiner Bewohner, sondern auch auf seine Lage hin zurecht geschneidert.

 In den Hang gestapelt: Zufahrt, auskragendes Hauptgeschoß, Dachterrasse | Photo epps

In den Hang gestapelt: Zufahrt, auskragendes Hauptgeschoß, Dachterrasse | Photo epps


Oskar Leo Kaufmann | Albert Rüf – Haus R in Schnepfau, Vorarlberg

Text: Edith Schlocker – Haus mit Kind

Das Haus samt dessen „Kind“, das die Dornbirner Architekten Oskar Leo Kaufmann und Albert Rüf  im Bregenzerwald auf eine einsame grüne Wiese gebaut haben, steht da, als wären sie immer schon dort gestanden.

destilat & Wolfgang Wimmer – Haus Y2, Linz

Text: Romana Ring – Nicht geklotzt und nicht gekleckert

Ein spielerischer Kommentar zum städtebaulichen Kontext: Im Linzer Villenquartier haben die Architekten von destilat das gewohnte Raumprogramm auf zwei Häuser verteilt. Öffnungen sind nur am Ausblick orientiert. So kann man von außen nicht erkennen, wie viele Ebenen sich im Wohn- und im Schlafhaus verbergen.

gerner°gerner plus – Zubau im Burgenland

Text: Franziska Leeb – Behutsam ergänzt

Ursprünglich wollte der Bauherr bloß eine Garage. Bekommen hat er stattdessen einen neuen Wohnraum der sich vorbildlich in das Ensemble des burgenländischen Anwesens  fügt und dem Bestand zu neuer Wirkung verhilft.

Alison Brooks Architects – Lens House, London-Islington

Text: Claus Käpplinger – Zwei sensible Radikale

Charmant und intelligent interpretiert Alison Brooks eine klassisch kleine Bauaufgabe. Die Erweiterung eines ensemblegeschützten Wohnhauses mit kleinem Budget lässt das Raumerleben des Barocks modernistisch klar und abstrakt überhöht aufleben.


 

Projects

SANAA – Der Louvre in Lens, Frankreich

Text: Susanne Stacher – Architektur als Land Art, Landschaft als Kunst

Einmal mehr ist SANAA ein minimalistisches Meisterwerk gelungen. Weißes Licht, flache Landschaft, Kohlehügel – diese wenigen Elemente genügen den japanischen Virtuosen, um eine poetische, fließende Raumlandschaft zu modellieren. Fugenlos gehen Innen- und Außenräume ineinander über. Präzise Ingenieurleistungen machten den Idealentwurf genau so baubar, wie er erdacht war.

Grüntuch Ernst Architekten – “Höfe am Brühl”, Leipzig, Deutschland

Text: Ulf Meyer – Ein Stück Singapur mitten in Leipzig

Leipzigs Kernstadt-Umbau schreitet voran: Nahe dem Einkaufszentrum am Hauptbahnhof entstand nun eine weitere innerstädtische Mall. Wo früher das Zentrum des deutschen Pelzhandels war, erhebt sich nun ein multifunktionaler Passagen-Komplex mit Shopping und Wohnen.


Supplement The Art of Competition – Alternativen

Editorial Text: Franziska Leeb – Mut zu neuen Wegen

All Right Text: Kurt Dullinger

Interview: Andere Wettbewerbskultur Franziska Leeb im Gespräch mit Much Untertrifaller

Wettbewerb Erweiterung Pädagogische Hochschule Tirol, Innsbruck Text: Edith Schlocker – Kommunizierendes Ensemble

Wettbewerb Dorfzentrum Fließ Text: Franziska Leeb – Architekten nah am Volk – und umgekehrt

Klartext:Das Parlamentsgebäude der Republik Österreich Text: Robert Temel – Teil 2

Kindergarten Stadtpark Wien Text: Iris Meder – Räumlich vielfältig – innen und außen

Aluminium Architekturpreis 2012 Text: Franziska Leeb – Robuste Eleganz

Öffentliche Kunst im Untergrund Text: Franziska Leeb

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos ein architektur.aktuell Special, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.