architektur.aktuell 07/08/2012

architektur.aktuell 07/08/2012

Mediterranean

Francisco Mangado – Teulada Moraira Auditorium, Spanien

Text: David Cohn – Balkon mit Meerblick

Wie interpretiert Nordspaniens bekanntester Architekt den Süden? Unter dem Licht der mediterranen Sonne wird seine Formensprache spielerischer. Ein Auditorium, das gleichermaßen Einheimischen und Touristen dient sowie die Beziehung der Siedlungen zum Meer interpretiert.

 Typisch für Mangado: Schwebende Stahlrahmen-Treppen | Photo Juan Rodriguez

Typisch für Mangado: Schwebende Stahlrahmen-Treppen | Photo Juan Rodriguez

Estudio Barozzi Veiga – Kulturzentrum Aguilas, Spanien

Text: Hans Hartje – Ein Segelschiff am Strand

Anmutig erinnern die konkaven Fassaden des Auditoriums an Segelboote. Und ganz selbstverständlich haben die Einwohner der Stadt ihr Kulturzentrum in Besitz genommen. Trotz Detailpannen und Finanzkrise ist es gelungen, der Gemeinschaft etwas zu geben, das einen Neustart nach der drohenden Katharsis ermöglicht.

 Konkave Fassaden: Unvermeidliche Assoziation mit Segeln | Photo Julien Lanoo

Konkave Fassaden: Unvermeidliche Assoziation mit Segeln | Photo Julien Lanoo


CAB Calori Azimi Botineau – Kindertagesstätte in Trinité, Frankreich

Text: Susanne  Stacher – Strategien mediterraner Architektur

Was zeichnet eine mediterrane Architektur aus? Welche Strategien verfolgen die Architekten, um den spezifischen Herausforderungen, bedingt durch Klima und Topographie, entgegenzutreten? Welche Charakteristika prägend und identitätsstiftend werden können, zeigt das Werk des Architekturbüros CAB aus Nizza.


Projects

Hermann Czech, Adolf Krischanitz, Werner Neuwirth – “generationen : wohnen am mühlgrund”, Wohnbebauung in Wien

Text: Isabella Marboe – Wandelbares Wohnen

Langsam reagieren auch Wohnbauträger auf den demografischen Wandel. Die Anlage, die Hermann Czech, Adolf Krischanitz und Werner Neuwirth unter dem Titel „generationen : wohnen am mühlgrund“ realisierten, ist noch mehr. Der Versuch, mit diversen Zu-, Ausbau- und Koppelmöglichkeiten die räumlichen und vergaberechtlichen Grenzen des sozialen Wohnbaus zu sprengen.


Boris Podrecca – Cvjetni Center Zagreb

Text: Matthias Boeckl – Ein Stadthaus am Blumenmarkt

Mitten in Zagrebs Altstadt entwarf Boris Podrecca ein komplexes Stadthaus für Shopping, Büros und exklusives Wohnen. Mit seinen vielschichtigen Texturen ergänzt es subtil die Baukultur am Ort.


Dorner \ Matt – Sozialzentrum Haus Klosterreben, Rankweil

Text: Edith Schlocker – Sehen, aber nicht hören

Das vom Bregenzer Architekturbüro Dorner \ Matt gebaute Haus Klosterreben ist leicht und transparent, lässt aber gleichzeitig Intimität zu. Das Gesicht des neuen Sozialzentrums ist markant, dominiert von dunklen Linien, die um große Fenster mäandern.

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.