Inspiration. Business. Network.

Architecture Matters

Event

Architecture Matters (München, 11.-12.4.2019) ist eine internationale Konferenz zur Zukunft von Architektur und Stadt, die alle maßgeblichen Akteure – Architekten, Immobilienbranche, Politik – zusammenbringt. Eine lebendige Plattform für Neugier, Mut und Risiko, urbane Utopien und unternehmerische Visionen. Begleitet wird die Konferenz von mehreren Netzwerkveranstaltungen, u. a. Speed-Datings für junge Architekten und Developer.

Inspiration, Business, Network.

FOKUS 2019

Das Thema in diesem Jahr spannt den Bogen von großen Ideen über großen Planungen zu großer Zerstörung – Zerstörung als Grundlage für Neues. Veranstaltungsort ist die Alte Akademie, ein momentan leeres Gebäude in der Münchner Fußgängerzone, das ab Frühjahr 2019 umgebaut wird.


SPRECHER 2019

Mit Gästen aus Architektur, Immobilienbranche, Politik und Kultur – Beispielen und Einblicken aus Deutschland, Albanien, Singapur, den USA und von den Krisenregionen dieser Erde.

- Jürgen Fenk, SIGNA, Wien
- Jan Grarup, Kriegsfotograf, Kopenhagen
- Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor, Hamburg
- Christoph Ingenhoven, ingenhoven architects, Düsseldorf
- Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin, Berlin
- Niklas Maak, Architekturkritiker und Autor, Berlin
- Winy Maas, MVRDV, Rotterdam
- Elisabeth Merk, Stadtbaurätin LH München
- Tobias Nolte, Certain Measures, Berlin
- Tobias Sauerbier, SIGNA, Wien
- Christiane Thalgott, Stadtbaurätin i. R. LH München
- Liam Young, London–Los Angeles

AUSGEWÄHLTE STARTUPS:

- Archilyse, Zürich, www.archilyse.com
- Building Radar, München, www.buildingradar.com
- Capmo, München, www.capmo.de

- Kuratiert von Nadin Heinich, plan A.


ABLAUF

Donnerstag, 11.04.

18.30 Uhr Kick-off
Risk it! Startups, künstliche Intelligenz und
das Bauen

Freitag, 12.04.

10–12.30 Uhr Speed-Datings
für junge Architekten & Developer
12.30–13.30 Uhr Meet the Press
für junge Architekten & Presse
14–20 Uhr Konferenz


KICK-OFF

11. April 2019, 18.30 Uhr 

Netzwerkabend inkl. Flying Dinner "Risk it!"

Startups, künstliche Intelligenz und das Bauen
Proptechs – Startups mit Fokus auf die Bau- und Immobilienbranche
– werden das Bauen auch jenseits von BIM stark verändern.
Derzeit wandeln sich vor allem jene Bereiche, die aufgrund von
Massenabläufen schnell digitalisierbar sind, Hausverwaltung,
Facility Management, Wohnungsvermietung. Doch es gibt bereits
Startups, die in die Kernkompetenzen von Architekten – Bewerten
von Architekturqualität und Entwerfen – eingreifen. Ein Abend über
radikale Ideen, Big Data und intelligente Resteverwertung.
Dieser Abend versammelt einige der interessantesten europäischen
Proptechs: Ein Spin-off der ETH Zürich, das die Qualität von
Gebäuden analysiert – eine Art „DNA-Test für Architektur“, eine
Software as a Service-Lösung für die papierlose Baustelle, eine
digitale Suchmaschine für Bauprojekte, ein forschungsbasiertes
Architekturbüro, das mittels maschinellen Sehens und Big Data
Reste in Neues verwandelt, sowie ein Investor, der in Proptechs investiert.
Was ist relevant? Was wird das Bauen ändern? Diskutieren
Sie mit uns!

Über radikale Ideen, Big Data und intelligente Resteverwertung mit:
- Jürgen Fenk, SIGNA, Wien
- Patrick Christ, Capmo, München
- Paul Indinger, Building Radar, München
- Tobias Nolte, Certain Measures, Berlin
- Matthias Standfest, Archilyse, Zürich


TERMIN & ORT

11.–12. April 2019 

Alte Akademie
Neuhauser Straße 8–10, 80333 München

INFOS & TICKETS 

www.architecturematters.eu

THEMA 2019 

Think big! – Great Ideas, Large Scale Projects and Disaster


SPEED-DATINGS

12. April 2019, 10 bis 12.30 Uhr

Move Your Business Forward! – Speed-Datings für junge Architekten & Developer

Ein zentrales Anliegen von Architecture Matters ist die stärkere Vernetzung zwischen Architektur- und Immobilienbranche. Die Speed-Datings bringen ambitionierte, junge Architekten in direkten Kontakt mit interessanten Projektentwicklern. Der Nutzen ist beidseitig: Wir fördern junge Architekten beim Aufbau ihrer Büros – neue, frische Ideen finden ihren Weg in die Umsetzung und mischen triste, tradierte Planungen auf.

Moderation: Michael Gerlich, Fiduciary Capital, Carsten Loll, Linklaters, Christiane Thalgott, Stadtbaurätin i. R. LH München

In Kooperation mit dem Urban Land Institute ULI.

Die Plätze sind begrenzt. Die Teilnehmer werden von einer Jury ausgewählt: Jan Friedrich, Bauwelt, Saskia van Stein, Bureau Europa, Christiane Thalgott. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019.


Quelle: plan A 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.