Das beste Haus 2018: Einreichfrist bis 02. Oktober

Foto: Lukas Schaller

Mit der siebten Ausgabe von „Das beste Haus“ der s Bausparkasse in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt Österreich, dem Architekturzentrum Wien und unter Beteiligung der regionalen Architekturinstitutionen Österreichs feiert der weiterhin erfolgreiche Preis sein 13-jähriges Bestehen.

Die Beliebtheit des Einfamilienhauses in der österreichischen Baulandschaft ist ungebrochen. Die Kriterien wie größtmöglicher Gestaltungs- und Entfaltungsspielraum beim Bauen sowie Unabhängigkeit und Individualität stehen ganz oben. Dies steht im Spannungsverhältnis zu einer verantwortungsvollen Verwaltung des Bebauungplanes durch Bund und Länder, da immer mehr Regionen und Landschaften in Österreich vom Einfamilienhaus als architektonischer Typus geprägt sind.

Das beste Haus – in jedem Bundesland
In Kooperation mit den regionalen Architekturinstitutionen – koordiniert vom Architekturzentrum Wien – und mit Unterstützung des Bundeskanzleramtes werden in jedem Bundesland Einfamilienhäuser gesucht. Für „Das beste Haus. Architekturpreis 2018“ zugelassen sind auch Erweiterungen, Umnutzungen oder Aufstockungen von Einfamilienhäusern.

Publikumsvoting
Auch beim diesjährigen Preis können die Besucher*innen von www.dasbestehaus.at ihren persönlichen Favoriten wählen und tolle Preise gewinnen.

www.dasbestehaus.at