Forum ALTE POST

Der Zeit voraus: 100 Jahre Bauhaus

Am Samstag, 13. April 2019, startet die neue und komplett deutschfranzösisch gehaltene Wechselausstellung „Der Zeit voraus: 100 Jahre Bauhaus“ im Forum ALTE POST. Bis zum 9. Juni beleuchtet das Kulturzentrum im westpfälzischen Pirmasens darin die geschichtlichen Hintergründe der weltberühmten Kunstschule in deren Jubiläumsjahr sowie die Bewegung „Neues Bauen“ im Kontext einer baugeschichtlichen Spurensuche in Pirmasens und seiner französischen Partnerstadt Poissy.


 

Die zeitgleich im Museum ALTES Rathaus stattfindende Ausstellung „Zwischen den Weltkriegen“ befasst sich mit der Stadtgeschichte und dem Alltag in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg. Für den Besuch beider Ausstellungen gibt es erstmals ein Kombiticket für das Forum ALTE POST und das Stadtmuseum Altes Rathaus.

Neben der Vielzahl an Veranstaltungen der Stadt Pirmasens zum 100. Bauhaus-Geburtstag mit Vorträgen und Lesungen, Workshops, Seminaren und Exkursionen bietet auch die Museumspädagogik im Forum ALTE POST rund um die Ausstellung ein thematisch passendes Rahmenprogramm an. Dazu gehören in der monatlichen Reihe „Kunst am Sonntag“ drei Kuratorenrundgänge mit einer jeweilig anschließenden Filmvorführung. Bei den Reihen „Kunst mit Kind“, „Kunst-Pause“, „Kunst-Werk“ und „Kunst-Stück“ liegt der Fokus ebenfalls auf der Bauhaus-Ausstellung, außerdem beim Workshop „Bildgestaltung wie die großen Bauhaus-Meister“ in den Osterferien. Das Programm für Kindertagesstätten und Schulen beinhaltet unter anderem einen Workshop zur Pop-Up-Architektur, ausgehend von Materialstudien zu unterschiedlichen Strukturen und plastischen Modellen.

Auch der Internationale Museumstag am 19. Mai steht im Forum ALTE POST ganz im Zeichen des Bauens – statt vor hundert Jahren jedoch das vor mehreren tausend Jahren. Unter dem Motto „Bauen im alten Ägypten“ gibt es vormittags einen Vortrag und einen Workshop für Kinder, ein weiterer Vortrag am Nachmittag richtet sich an interessierte Erwachsene. Für die Veranstaltungen konnte die Ägyptologin Dr. Heidi Köpp-Junk aus Trier gewonnen werden

Stadtbad Pirmasens im Bau (1934); (c) Sammlung Stadtarchiv Pirmasens


Auszug aus dem Rahmenprogramm

 

Freitag, 12. April 2019, 19.00 Uhr:

Vernissage

Grußwort: Bürgermeister Markus Zwick; Einführung: Charlotte Veit.

Musikalische Untermalung: Jazzmusik der 1920er Jahre mit Wollie Kaiser (Klarinette), Frank Jacob (Gitarre) und Frank Brückner (Gitarre)

Der Eintritt ist frei.


Sonntag, 14. April 2019, 14.00-15.00 Uhr:

„Kunst am Sonntag“ - Kuratorenführung

Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Im Anschluss: Dokumentarfilm „Bauhaus: Modell und Mythos“ von Kerstin Stutterheim und Niels Bolbrinker (2013); der Eintritt ist frei.


Donnerstag, 25. April 2019, 10.00-12.00 Uhr:

„Bildgestaltung wie die großen Bauhaus-Meister“ - Osterferien-Workshop für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren

Die Lehrer der Bauhaus-Kunstschule wollten zurück zu den Ursprüngen und haben sich mit den zwei wichtigsten Gestaltungselementen befasst: Form und Farbe. Vor diesem Hintergrund betrachten die Teilnehmer abstrakte Bilder der Künstler, finden heraus, was ihnen wichtig war, und gestalten dann eigene Motive aus geometrischen Figuren wie Kreisen, Dreiecken und Quadraten.

Preis: 3 Euro zzgl. 2 Euro Materialkosten pro Person. Um eine Anmeldung telefonisch unter 06331 23927-16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de wird gebeten.


Freitag, 10. Mai 2019, 15.30-16.30 Uhr:

„Kunst-Stück“ – Einführung in den Kontext der Wechselausstellung sowie vertiefende Informationen zum Bauhaus-Begründer Walter Gropius

Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Sonntag, 19. Mai 2019 – Internationaler Museumstag:

„Bauen im alten Ägypten“ - Workshop und Vorträge von Dr. Heidi Köpp-Junk

10.00-11.30 Uhr: Vortrag für Kinder (Dauer: 30 Minuten) und gemeinsames Hieroglyphen-Malen

15.00-16.00 Uhr: Vortrag „Bauen und Wohnen im alten Ägypten“: Lebensformen, Siedlungen, Bauweisen, Sozialstruktur und Tempelbau

Die Vorträge und der Workshop sind kostenfrei.


Dienstag, 4. Juni 2019, 10.30-11.30 Uhr:

„Kunst mit Kind“ - Führung für Eltern mit Kleinkindern im Tragetuch/Buggy

Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Sonntag, 9. Juni 2019, 14.00-15.00 Uhr:

Finissage „Kunst am Sonntag“ - Kuratorenführung

Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Im Anschluss: Dokumentarfilm „Haus Tugendhat“ von Dieter Reifarth (2013); der Eintritt ist frei.

 

UND VIELES MEHR! 

Individuelle Führungen und Workshops für verschiedene Altersgruppen und Klassenstufen können telefonisch unter 06331 23927-16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de gebucht werden.

Weitere Infos unter: www.forumaltepost.de


Zum Forum ALTE POST

Das Kulturzentrum Forum ALTE POST in Pirmasens ist entstanden aus dem 1893 von dem Architekten Ludwig Stempel (1850-1917) erbauten Königlich Bayerischen Postamt. Dort wurden bis 1927 sowohl der städtische Paketverkehr als auch der Telegrafendienst abgewickelt; nach dem Bau einer neuen Post diente das Gebäude im Herzen der westpfälzischen Stadt als Fernmelde- und Kraftpoststelle und galt 1930 als einer der größten Kraftpoststützpunkte Deutschlands. Bis zu ihrer Schließung 1976 fungierte die Alte Post als Wartesaal für Postbusreisende, Telefonzentrale und Kraftpostverwaltung. Dank eines aufwändigen Umbaus, einer technischen Modernisierung und grundlegenden Restaurierung, bei der unter anderem ein Mosaik an der Außenfassade nach historischen Vorlagen wiederhergestellt wurde, erstrahlt das Monument nun in neuem Glanz. Das Forum ALTE POST bietet mit seinen vielfältig nutzbaren Räumen Platz für Ausstellungen, Konzerte und Events, aber auch für Seminare und private Feiern. Zur Würdigung zweier berühmter Söhne der Stadt gibt es im Forum ALTE POST fest etablierte Einrichtungen. Dabei handelt es sich zum einen um die Dauerausstellung „Heinrich Bürkel – Landpartie“ mit insgesamt 60 Gemälden, Zeichnungen und Skizzen des bekannten Romantik-Malers Heinrich Bürkel (1802-1869). Zum anderen präsentiert sich das Hugo-Ball-Kabinett als interaktive Dauerausstellung über den Dada-Begründer Hugo Ball (1886-1927). Weitere Informationen sind erhältlich unter http://www.forumaltepost.de.


Quelle: Pressemeldung ars publicandi für das Forum ALTE POST

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.