Bucherscheinung

Die Indexierung von Herzog & de Meuron

Buch Herzog & de Meuron 001–500 1

Das Schweizer Architekturduo von Jacques Herzog und Pierre de Meuron prägen seit 1978, zunächst das Bild ihrer Heimatstadt Basel und daraufhin das Bild vieler anderer, weit entfernter Orte. Ihre Entwurfsideen erstrecken sich mittlerweile über den ganzen Erdball – von der Petrovsky Insel von St. Peterburg, bis zu den Küsten von Mãe Luíza in Brasilien. Nun erreichte das Œuvre der Architekten ihr 500. Projekt. Grund genug einen Index aller bisherigen Werke zu erstellen.


Projekt 001. Es begann mit einem Dachbodenausbau im Jahre 1978 in Riehen, Schweiz. Das erste Projekt von Herzog & de Meuron in ihrem Band ist mit einer schwarz-weiß Kopie der Gebäudeansicht abgebildet. So beginnt der Index in der Publikation Herzog & de Meuron, 001–500. Sämtliche 500 Werke des Architekturbüros sind hier auf gleichwertige und klare Weise abgebildet. Jeweils nur ein Bild gefolgt vom Projekttitel, Ort und Jahreszahl; nicht mehr und nicht weniger. Ganz gleich ob Handzeichnung für einen Entwurf einer Ausstellung (059) oder Fertigstellung eines internationalen Stadions (367); der Index kennt keine Wertigkeit und keine Hierarchie.

Gerade in den späteren Jahren, sind ab und zu anstatt eines Bildes nur graue Rechtecke abgebildet, mit einer knappen Projektbeschreibung. Vereinzelt sogar nur weiße Felder, unter der einsam die Projektnummer vermerkt ist (388) – ohne jeglichen Hinweis auf das Projekt. Streng geheimes Bauunterfangen, oder einfach ein verloren gegangener Ordner am Server? Der Index kommentiert nicht, er zählt nur auf – die komplette Liste, jedes einzelne Werk.

 

Buch Herzog & de Meuron 001–500 2

die Intensivierung der Wahrnehmung auf der Suche nach dem verlorenen Zauber der Welt.

Michel Kessler

Ein Vorwort von Michel Kessler führt anfangs in den Band ein und beschreibt Herzog & de Meuron als „Scharnier zwischen dem 20. und dem 21. Jahrhundert, zwischen den klaren, kalten Formen der Moderne und dem intelligiblen, digitalen Zeitalter.“ Er beschreibt das ständige Wechselspiel des Büros zwischen zwei unterschiedlichen Stadien: dem „mediterran-sinnlichem Denken“ sowie dem „alchimistischen Sammeln von kontextuellen Energieströmen“. Oder dem Werken zwischen dem Zeichen sema und dem Körper soma – eine „semosomatische Fusion“.

Das Buch gibt es in zwei Ausführungen. Die mit 2.000 Stück limitierte Hardcover-Auflage wurde mit einem speziellen Buchumschlag versehen, der für jede Ausgabe unterschiedlich und somit ein Unikat ist. 

Die Publikation Herzog & de Meuron, 001–500: eine Bibliothek der Architektur, für eine Architekturbibliothek.

Buch Herzog & de Meuron 001–500 3

Herzog & de Meuron 001 – 500
Verlag: Simonett & Baer

Index of The Work of Herzog & de Meuron 1978 – 2019
A Tribute and A Celebration

https://www.simonettbaer.com/books/herzog-de-meuron-001-500-regular-edition-copy/

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.