ETHOUSE Award 2018: Der Preis für energieeffizientes Sanieren

Bildquelle: Roidinger Majewski; Foto © M. Baumgartner

Zum neunten Mal vergibt die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) den ETHOUSE Award. Der Preis würdigt Gebäudesanierungen, die ein gestalterisches, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Herangehen an Energieeffizienz unter Beweis stellen. Bewertungskriterien sind die Ausführungsqualität, der Umgang mit dem Altbestand, die architektonische Umsetzung sowie der Umfang der Energieeinsparung. Einreichungen sind in den drei Kategorien öffentliche und gewerbliche Bauten sowie Wohnbau möglich. Neben dem Planer werden auch die verarbeitenden Betriebe ausgezeichnet. Der mit 12.000 Euro dotierte Preis wird am 13. März 2018 in der mumok Hofstallung im Wiener MuseumsQuartier verliehen.

19 ETHOUSE Siegerprojekte, drei lobende Erwähnungen und drei Sonderpreise seit 2011: Sie alle hielten dem prüfenden Blick der ExpertInnen-Jury stand. Im Fokus der Jury-Bewertung liegt auch diesmal wieder die Verbindung von Komponenten wie Energieeinsparung, Umgang mit dem Bestand und architektonische Umsetzung. Wesentlich ist eine neuartige Herangehensweise an das Thema Wärmeschutz. Es werden kreative, architektonische Lösungen gesucht, die aufzeigen, was mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) möglich ist.

Große Auszeichnung für Klimaschutz, kleiner Preis durch Energiesparen
Der ETHOUSE Award verdeutlicht die Relevanz von Wärmeschutzmaßnahmen für den Klimaschutz. Er ruft öffentlichkeitswirksam in Erinnerung, dass die beste Energie jene ist, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Schließlich können mit einer Fassadendämmung bis zu 95 Prozent Energie eingespart werden. Neben der Auszeichnung für den Wärmeschutz erhalten die Preisträger auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit. Dotiert ist der ETHOUSE Award mit 12.000 Euro.

Teilnahmebedingungen
Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich. Eingereicht werden können Objekte, die mit 15. November 2014 oder später in Österreich fertiggestellt worden sind. Ausschreibungsbeginn ist ab sofort, Einreichende der 15. November 2017.

Jurymitglieder 2018 unter dem Vorsitz von Architekt Johannes Kislinger (ah3 architekten):

 Renate Hammer, Institute of Building Research & Innovation
 Clemens Hecht, Sprecher QG WDS
 Richard Mauerlechner, Herausgeber und Geschäftsführer wohnnet.at
 Ralph Pasker, Präsident EAE – European Association for External thermal insulation composite systems
 Christian Pöhn, MA 39 – Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien

Einreichbeginn ab sofort, Einreichende: 15. November 2017, 12:00 Uhr

 Sanierungskonzept / Projektdokumentation
 Energieausweis / Energieausweisberechnung
 Kurzbeschreibung des Projekts (Word-Format: ca. 2.000 Zeichen)
 bildliche Dokumentation der Objekte inkl. Material anhand von Fotos und Plänen
(ausschließlich im Format .jpg, 300 dpi, CMYK, druckfähig in elektronischer Form auf einer
CD-ROM oder USB-Stick)
Alle elektronisch übermittelten Daten bitte im Dateinamen ohne Leerzeichen führen.
Weitere Informationen sowie alle Einreichunterlagen finden sich auf der Website. (www.ethouse.waermedaemmsysteme.com)
 Bruno Sandbichler, Architekt, sandbichler architekten zt gmbh

QG WDS: Arbeitsgemeinschaft der Spezialisten
Die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme vereint die größten Anbieter von Wärmedämmverbundsystemen in Österreich: Baumit, Capatect, Röfix und Sto. Ein Großteil aller in Österreich verarbeiteten Wärmedämmverbundsysteme kommen aus den Betrieben dieser vier Unternehmen. Ziel der QG WDS ist es, private und öffentliche Bauherren über die Vorzüge von Wärmedämmverbundsystemen zu informieren und die Verarbeitungsqualität zu steigern.

ARGE QUALITÄTSGRUPPE WÄRMEDÄMMSYSTEME
1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63

www.waermedaemmsysteme.at; m.horngacher@goodforbrands.com; T +43 (0) 590 900 5058

Presseanfragen:
Mag. (FH) Mascha Horngacher; info@waermedaemmsysteme.at; T +43 696 50 42 696