Fish Island's Lanterna | Lyndon Goode Architects

Rendering (c)Lyndon Goode Architects

Das preisgekrönte "Lanterna"-Gebäude der Lyndon Goode Architects gewann den „First Time Buyers Award“ für das beste architektonische Design im Jahr 2018, wurde bei den „Sunday Times British Homes Awards 2017“ in die engere Wahl gezogen und gewinnt den „Planning Award 2018“ in der Kategorie „Design Excellence“. Der freistehende Block wird den Londoner Stadteil „Fish Island“ in der Nähe von Hackney Wick mit einem neuen Café am Lofthouse Square und neuen Apartments versorgen. Sein spielerisches Design gibt die Lebendigkeit und Kreativität der Gegend wieder.

Die London Legacy Development Corporation (LLDC) verlangte, dass das Design für das Gebäude, welches sich auf einer sehr wichtigen Route zum Queen Elizabeth Olympic Park befindet, von der Konkurrenz ausgeschrieben wird. Der Entwurf der Architekten, der in einer beispielhaften Design- und Access-Erklärung dargelegt wurde, brachte die herausragende Designqualität bestens zum Ausdruck.

Ein gewagtes Projekt und eine Hommage an die industrielle Vergangenheit der Region und die Rolle als Heimat einer der größten kreativen Gemeinschaften Europas. Lanterna ist ein dramatisches, freistehendes Gebäude, das die hochwertige und langbestehende Industriearchitektur auf Fish Island gänzlich wiederspiegelt – während ein mattschwarzes Betonfertigteil mit Fischgrätprägung ein sehr modernes Gefühl vermittelt, das mit dem städtischen Kontext harmoniert. Das „Trampery“, ein in London ansässiges Unternehmen, Workspace und Spezialist für Arbeitsplätze, Wohnungen und Fläche-bietend für andere kreative Unternehmer, bezeichnete das Erdgeschoss und seine fünf Meter hohe Decke als "Ein atemberaubenden Raum!" und die gemusterte Betonfertigteilfassade als "einzigartig ... wunderschön, ein bisschen wie geschmolzene Lava".

+ + +

Lyndon Goode Architects

www.lyndongoode.com

(Quelle: Presseaussendung Lyndon Goode Architects)