OFFICE OF THE YEAR | CBRE sucht die besten Büros Österreichs

Foto: CBRE

Themen:  Büro

Vom Bodensee bis zum Neusiedlersee gibt es rund 350.000 Unternehmen. Alle haben eines gemeinsam: ein Büro (oder auch mehrere). Die einen größer, die anderen kleiner, Großraum, Einzelbüros, Managed oder Serviced Offices – die Vielfalt ist groß. Büros und Arbeitsplätze erfüllen viele Aufgaben, sind daher sehr unterschiedlich gestaltet – und ein spannendes Thema für einen Award: CBRE, national wie international führender Immobilienspezialist, sucht bereits zum dritten Mal das Office of the Year bzw. die Offices of the Year.

„Die Zukunft der Arbeit bedeutet auch Investitionen in die Büroflächen – um diese für die bestehende wie zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktiver zu machen sowie daraus Arbeits-, Erlebnis- und Wohlfühlorten zu schaffen. Wir beraten Unternehmen mit unseren Workplace Spezialisten bei diesem Prozess. Dabei geht es vor allem um individuelle Lösungen zur Optimierung von Prozessen und um die Aufwertung von Offices“, so Dr. Andreas Ridder, Geschäftsführer CBRE Österreich.

CBRE setzt sich seit einigen Jahren sehr intensiv mit Arbeitsplätzen sowie Bürokonzepten auseinander, veröffentlicht in regelmäßigen Abständen in der Region EMEA einen „Occupier Survey“ und hat vor kurzem auch in Österreich die Studie „Zukunft der Arbeit“ publiziert. „Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Arbeit bzw. Büro hat zur Idee des Office of the Year Awards geführt, mit dem wir die Unternehmen honorieren und auszeichnen wollen, die die Zukunft bereits heute leben und realisieren“, so Ridder.

Ab sofort können Unternehmen mit Sitz in Österreich ihre Büros auszeichnen lassen. CBRE schreibt den Office of the Year Award in folgenden Kategorien aus: Jungunternehmen (Gründung ab 01.01.2016), Kleinunternehmen (bis 50 Mitarbeiter), Mittelunternehmen (bis 99 Mitarbeiter), Großunternehmen (ab 100 Mitarbeiter), Co-Working Spaces. Gesucht werden die innovativsten und besten Konzepte, die bereits realisiert und im harten Arbeitsalltag erprobt sind.

Die Teilnahme ist einfach und kostenlos: ab sofort können sich Unternehmen über die Office of the Year Plattform www.awards.cbre.at bewerben. Die Einreichfrist endet am 30. November 2018. Neben der Auszeichnung erwartet die Unternehmen dank Medienkooperationen Präsenz in einigen Medien sowie die Möglichkeit mit anderen Unternehmen bei der Award Gala zu networken.

„Unternehmen schätzen und nutzen den Office of the Year Award vor allem als Baustein in ihrer Employer Branding Strategie“, so Ridder.

Eine Expertenjury wird alle Einreichungen screenen und anhand von definierten Kriterien das „Office of the Year“ in den einzelnen Kategorien küren. Im Rahmen einer Award Show, zu der die Top 10 Unternehmen eingeladen werden, werden die die Entscheidungen der Jury bekanntgegeben und die Trophäen überreicht. Die Award Show findet am 7. März 2019 in Wien statt.

Mehr als 70 Unternehmen hatten 2017 ihr Office ins Rennen um den Award geschickt. „Wir rechnen in diesem Jahr wieder mit mehr Teilnehmern, da sich der Office of the Year in seiner jungen Geschichte bereits sehr gut entwickelt hat und immer mehr Unternehmen dem Thema Büro bzw. Arbeitsplätze mehr und mehr Bedeutung beimessen“, so Ridder.

Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen unter: www.awards.cbre.at

 

(Quelle: Presseaussendung themata | Content & Relations für CBRE)