Wiener Raum | Eine Ausstellung

Wiener Raum; (c) Universität für angewandte Kunst Wien

Auf die drängende politische Anforderung der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts neuen Wohnraum für mehr als 200.000 Menschen zu schaffen, reagierte die Stadt Wien mit dem umfassenden Bauprogramm der Gemeindebauten. Knapp hundert Jahre später verfügen diese Gemeindebauten immer noch über spezifische Raumqualitäten, die in aktuellen Wohnbauprogrammen weitgehend unberücksichtigt bleiben.
 
Die Ausstellung ‚Wiener Raum’, basierend auf einem Seminar an der Universität für angewandte Kunst Wien, beschäftigt sich mit der Frage nach Raumqualitäten aus der Perspektive der Kunst. Sie verknüpft Fragen des kommunalen Wohnbaus mit ästhetischen Konzepten der österreichischen Skulptur.
 
Über die  Auseinandersetzung mit Raum- und Formproblemen wie Maß und Proportion, Funktion und Material hinaus werden skulpturale und räumliche Ordnungen durch die Aneignung von Räumen, Vermessung von Kubaturen, der Inszenierung von Raumlinien, Türlaibungen, Fensternischen, Schwellen und Übergängen überprüft und neu gelesen. Im Fokus stehen nicht nur die Begriffe der Skulptur oder des Raumes selbst, sondern das Verhältnis von Körper und Raum, von Objekt und Subjekt, von Wahrnehmung und Aktion, von Situation und Handlung, um dem Raum wieder eine politische Dimension zu verleihen.
 
Mit Arbeiten von:
Eva Chytilek, Josef Dabernig, Verena Dengler, Friedl Dicker, Friederike Domnosil, Sebastian Doplbaur, Heinrich Dunst, Lauren Dupont, Melanie Ebenhoch,
Josef Frank, Jos de Gruyter & Harald Thys, Lone Haugaard Madsen,Thomas Hitchcock, Simon Iurino, Lukas Kaufmann, Eric Kläring, Krüger/Pardeller, Sonia Leimer, Ernst Lichtblau, Marco Lulić, Lotte Lyon, Lucy McKenzie, Christoph Meier und Liesl Raff, Imre Nagy, Manfred Pernice, Johannes Porsch, Margarethe Schütte-Lihotzky, Nora Schultz, Franz Singer, Maria Lucia Stadlmayer, Oskar Strnad, Mirjam Thomann, Sofie Thorsen, Jenni Tischer, Amelie von Wulffen, Heimo Zobernig, Anna Zwingl.

Kuratiert von Lukas Kaufmann und Eva Maria Stadler

 
+ + +
 
Ort:
Universitätsgalerie der Angewandten im Heiligenkreuzerhof
Schönlaterngasse 5 bzw. Grashofgasse 3, 1010 Wien
 
Ausstellungseröffnung am 14. März 2018 um 18 Uhr
Dauer der Ausstellung: 15. März – 14. April 2018. Mi bis Sa von 14 bis 18 Uhr.

Eintritt frei.

 
 
(Quelle: Universität für angewandte Kunst Wien: www.dieangewandte.at)