Zusammen ist man weniger allein | (W)Ego-Installation (Nachbericht)

(W)Ego-Installation auf dem Marktplatz von Eindhoven; Bild: Ossip van Duivenbode

Nachbericht zur Dutch Design Week in Eindhoven | (W)Ego-Installation
 
Botschafter Winy Maas von MVRDV stellte zusammen mit seinem Think-Tank The Why Factory das Idealhaus auf dem Marktplatz in Eindhoven auf.
 
Neun Räume hatten die idealistischen, aber egoistischen Wohnträume eines einzelnen auf engstem Raum zu erfüllen. Winy Maas gab dazu folgendes Statement ab: «Die Benutzer werden mit den Träumen der anderen konfrontiert und müssen miteinander verhandeln. Wie verteidigen Sie ihre Ideale? Sie beginnen mit und umeinander zu arbeiten und schaffen zusammen etwas, das noch schöner ist. Sie interessieren sich füreinander und besuchen sich gegenseitig. So wird Ego zu (W)Ego
 
Die (W)Ego-Installation auf dem Marktplatz von Eindhoven stellte einen gefrorenen Moment in der lebendigen und flexiblen "Wego: Tailor-made housing"-Vision des Think-Tanks The Why Factory dar. In dieser Forschungsplattform können zukünftige städtische Wohnungen in Echtzeit an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden. Es soll zeigen, dass evolutionäre und flexible Architektur möglich ist. Dass die perfekte Situation in jedem Moment erreicht werden kann, um unseren begrenzten Stadtraum noch besser zu nutzen.
 
Mehr dazu unter:
t?f - The Why Factory
www.thewhyfactory.com/project/wego-tailor-made-housing/
 
***
 
(Quelle: www.swiss-architects.com)