Stefan Sonvilla-Weiss im Porträt

Sonvilla-Weiss

Stefan Sonvilla-Weiss, geboren 1961 in Wels ist seit 2003 Professor an der Aalto-Universität am Institut für Kunst, Design und Architektur in Helsinki.
Er studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien und graduierte dort 1986 zum Mag.art. bei Peter Weibel und 2001 zum Dr.phil. bei Manfred Faßler mit einer Dissertation über „partizipative Medienkultur in der virtuellen Bildungslandschaft Österreichs“.
Seit Mitte der 1990er Jahre arbeitet er als Medienkünstler, Universitätslehrer, Multimedia-Entwickler und Initiator zahlreicher Projekte im internationalen Kunst-Medien-Bildungsraum.
Stefan Sonvilla-Weiss beschäftigt sich mit den kognitiven, sozialen, technologischen und ästhetischen Dimensionen einer Datenkultur, die neue Wege der Vermittlung von Praktiken und Strategien künstlerisch-wissenschaftlicher Auseinandersetzung verlangen.