VITRA Nuage Vase small

VITRA | Nuage small

Ronan & Erwan Bouroullec, 2016

Die Form der Vasen Nuage taucht im Werk von Ronan und Erwan Bouroullec erstmals 2002 auf: als grosse, an Wolken erinnernde Kunststoffmodule, die sich organisch zu Gruppen und grossen Kompositionen zusammenfügen lassen. Ihre Fläche wird durch acht röhrenförmige Einschnitte gegliedert, die gemeinsam auch die Aussenkontur bilden. Die Brüder Bouroullec variierten diese Grundform und nahmen sie auch in ihrem grafischen Werk immer wieder auf. Für die Vase Nuage ziehen die Designer die Wolkenform aus massiven Aluminiumprofilen in unterschiedliche Längen. Die Grundform wird nun stehend verwendet, die Vase damit in acht einzelne Röhren unterteilt, in die Arrangements von Blumen und Gräsern eingestellt werden können. Die farbig eloxierten, wellenförmigen Oberflächen schaffen ein reizvolles Spiel von Licht und Schatten. Dank der Präzision der Aussenkontur lassen sich die Vasen auch zu ganzen «Wolkengebilden» zusammenstellen.

Solange der Vorrat reicht.

Auf Wunsch kann die Prämie auch an die Beschenkten versendet werden. Geben Sie bitte Ihre Wünsche in dem Anmerkungsfeld des Bestellformulars an.

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.