königlarch architekten - Wohn- und Bürogebäude, Seestadt, Aspern

In der Seestadt Aspern realisierten königlarch architekten ein anspruchsvolles Ensemble. Ein Punkthaus und ein winkelförmiger Baukörper bündeln das Headquarter von Wien Work, einen Speisesaal mit Lehrküche, 108 Wohnungen und viele Gemeinschaftsräume an einem prominenten Bauplatz mit erhöhtem Innenhof.

Lange Genese Viel Planungszeit steckt in dem gemischt genutzten Punkthaus und dem winkelförmigen Büro- und Wohnbau auf Bauplatz D 14 in der Seestadt Aspern. Im November 2010 waren königlarch architekten von der Gemeinnützigen Siedlungs- und Bau AG Gesiba beauftragt worden, Büros und Lehrwerkstätten von Wien Work dort zu planen. Wien Work vermittelt Beschäftigung für Behinderte, chronisch Kranke und Langzeitarbeitslose und berät sie beruflich. Derzeit werden rund 680 Mitarbeitende und Lehrlinge beschäftigt. „Wien Work ist eine gute Sache, natürlich wollten wir das machen“, erinnert sich Architektin Claudia König-Larch. Außerdem: „Das ist einer der attraktivsten Bauplätze in der Seestadt, das ist schon ein Glücksfall.“ (...)