NMPB Architekten | Bürgerzentrum Böheimkirchen

Lange Vorgeschichte

Böheimkirchen ist eine idyllische Gemeinde mit derzeit etwa 5.000 Einwohnern. Der „Wohlfühlort“ unweit von St. Pölten wächst so stark, dass auch seine Verwaltung mehr Mitarbeiter und Räume brauchte. 2012 schrieb die Gemeinde einen Wettbewerb für den Bau eines neuen Bürgerzentrums mit Mehrzwecksaal für etwa 500 Personen aus. Er sollte beim Park an der Unteren Hauptstraße entstehen. Um die eigenen Bedürfnisse besser beurteilen zu können, wurden alle Wettbewerbsteilnehmer um zwei Entwürfe gebeten: Einmal mit Mehrzwecksaal, einmal ohne. NMPB Architekten siegten, doch es mehrten sich Zweifel am Standort. Im November 2012 begann daher ein Mediationsverfahren. Dann bot die alteingesessene Konditorfamilie Bachinger der Gemeinde die zwei Häuser, in denen ihr Café untergebracht war, zum Kauf an. Diese grenzten direkt an das bestehende Rathaus aus der Gründerzeit. Damit eröffnete sich eine neue Perspektive: Ließe sich nicht das denkmalgeschützte Rathaus sanieren, sein Dachgeschoss ausbauen und auf dem Nachbargrund ein Neubau mit all den Funktionen errichten, die derzeit fehlten? (...)