Stifter + Bachmann | Neue Schwarzensteinhütte, Südtirol

Akt des Ungehorsams   Ehrfurcht vor der Natur war auch die Grundhaltung, mit der sich das Südtiroler Architektenpaar Helmut Stifter und Angelika Bachmann an die Aufgabe herantastete, eine neue Schwarzensteinhütte zu entwerfen. Ein Neubau war notwendig geworden, weil die 1894 eröffnete, immer wieder veränderte Hütte durch die durch den Klimawandel provozierte zunehmende Aufweichung des Permafrosts statisch nicht mehr haltbar war.

Die Autonome Provinz Bozen – seit dem Jahr 2000 Eigentümerin der 25 Schutzhütten, die ehemals dem deutschen bzw. österreichischen Alpenverein gehörten und 1918 vom italienischen Staat enteignet wurden – hat 2012 für drei aus den unterschiedlichsten Gründen notwendig gewordene Neubauten Architekturwettbewerbe ausgeschrieben, zu denen je Projekt acht Büros eingeladen wurden. Für den der Schwarzensteinhütte war eines davon das von Stifter + Bachmann, die sozusagen durch einen Akt des Ungehorsams ihre Mitbewerber aus dem Rennen geworfen haben. (...)

Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe!