Angela Deuber, Wohnhaus, Thusis © Schaub Stierli Fotografie

Im bündnerischen Thusis hat Angela Deuber ein kraftvolles Haus entworfen, das mit minima-len Mitteln ein Maximum an Raum und Ausdruck generiert. Materiell und formal reduziert, erscheint die Architektur schlicht und simpel. Gleichzeitig entfaltet sie eine Stimmung, die poetisch anmutet.


 

Angela Deuber, Wohnhaus, Thusis © Schaub Stierli Fotografie

Angela Deuber, Wohnhaus, Thusis © Schaub Stierli Fotografie

Architektur muss zuerst einmal schön sein und einen sinnlichen Gedanken ausdrücken, bevor sie funktionieren muss

Angela Deuber, Architektin

Das vieleckige, kantige Volumen präsentiert sich nicht nur in reduzierten stereometrischen Formen, sondern auch in einfachen Materialien. Der helle, vor Ort mit Elementschalung erstellte Sichtbeton generiert mit seinen Produktionsspuren manchmal fast schon ornamentale Muster. Akzente in pigmentiertem Lärchenholz muten ebenso archaisch und pur wie ausdrucksvoll und direkt an. Mehrere Mauern verflechten den 70 Quadratmeter fassenden Neubau mit der geneigten Topografie und lassen diesen grösser erscheinen als er ist. Die Parzelle mit Garten misst rund 700 Quadratmeter. Innen und außen sind mitunter entgrenzt. Diverse raumhohe Fenster und eine breite, südseitig orientierte Glasfront, aber auch ein fließendes Raumkontinuum tragen entscheidend zu dieser offenen Geste bei.

Angela Deuber, Wohnhaus, Thusis © Schaub Stierli Fotografie

Angela Deuber, Wohnhaus, Thusis © Schaub Stierli Fotografie

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.