Eine Branche im Wandel

Beim 24. „Internationalen Holzbau-Forum“ steht das Bauen mit Holz im Mittelpunkt. Die Branche blickt auch 2018 wieder auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr und erobert sich beständig mehr Anteile am Bau-Gesamtmarkt. Mit Aufsehen erregenden Pilotprojekten dringen die Holzbaufirmen mittlerweile in Segmente des Baumarktes ein, die vor nicht allzu langer Zeit mit Holz als Grundmaterial noch als utopisch, aber nicht als massenmarkttauglich gehalten wurden. Bauten mit 18 Stockwerken in Holzbauweise sind erreicht und werden künftig öfter anzutreffen sein. Mit exakter, digitalisierter Vorausplanung vom Entwurf über die Bauteilfertigung bis hin zur Baustellenlogistik gelingt es den überwiegend mittelständischen Firmen immer öfter, auch größere und technisch anspruchsvolle Projekte erfolgreich abzuwickeln. Die aktuelle Boomphase am Bau bietet den Holzbaufirmen darüber hinaus die Chance, sich jetzt auf künftige Zeiten vorzubereiten, in denen mit härterer Konkurrenz der Baufirmen und Hauptbaustoffe untereinander zu rechnen ist. Mit Holz lässt sich mit optischer und technischer Qualität, mit kurzen Montagezeiten nicht nur im Sommer, sondern über das gesamte Jahr hinweg punkten, und letztlich mit Kostenvorteilen, die oft erst bei einer Gesamtbetrachtung gegen Projektende zu Tage treten. Beim kommenden Internationalen Holzbau-Forum geht es erneut um Digitalisierung und Building Information Modeling (BIM), denn digitalisierte Prozesse verändern immer mehr auch das Arbeits- und Geschäftsumfeld mittelständisch geprägter, handwerklich orientierter Branchen wie dem Holzbau. Vorgestellt werden aber auch wichtige Werkstoffe, die Verbindungen und verschiedene Bauweisen. Und natürlich werden aktuelle und spektakuläre Bauvorhaben präsentiert. Zum Baustoff Holz gehört immer der Hinweis auf seine Nachhaltigkeit. Die gilt aber nicht nur im Neubau, sie bezieht sich auch auf Instandhaltung und Ertüchtigung von Gebäuden. Auch dies ist Thema eines Programmblockes. Gastland ist in diesem Jahr Australien, dem sich fünf Vorträge widmen werden.

Das FORUM HOLZBAU findet von 5. bis 7. Dezember 2018 in Garmisch-Partenkirchen statt.

FORUM HOLZBAU
Bahnhofplatz 1 | CH-2502 Biel
Tel. +41/32/327 20 00 | Fax +41/32/327 20 09
info@forum-holzbau.com | www.forum-holzbau.com