Innovatives Akustikdesign für architektonisch schöne Lebensräume

Die perfekte raumakustische Optimierung von Neubauten und Bestandsgebäuden ist für Architekten und Planer bei der Gestaltung exzellenter Architekturlösungen heute unverzichtbar geworden. Der Einsatz schallharter Materialien wie Beton, Mauerwerk, oder Glas eröffnet dabei einerseits ganz neue bauliche Gestaltungsmöglichkeiten, andererseits werden dadurch schallweiche und schallabsorbierende Mittel und Maßnahmen zur signifikanten Verbesserung der Bau- und Raumakustik nahezu unvermeidlich. Intelligent eingesetzte Schallabsorber sorgen für optimale Klang-Räume mit angenehmer Akustik und machen es leicht, ästhetisch anspruchsvolle Räume entstehen zu lassen.

Intelligente Raumakustik dank vielfältig einsetzbarer Schallabsorber

Die Akustik jedes Raumes sollte immer ideal auf die Nutzungsbedürfnisse, Nutzungsprofile und Anforderungen des Raumes abgestimmt werden. So schafft das präzise Raumakustik-Design in allen Frequenzbereiche des Lebens akustisch angenehme Lösungen von besonderer Qualität und für nahezu jeden Einsatzzweck. Ob Sprache (z. B. in Auditorien, Universitäten, Schulen und Kindergärten), Kommunikation (z. B. in Großraumbüros, Theatern, Bibliotheken) oder Musik (u.a. in Konzerthallen, Opernhäusern, Musikprobenräumen u.a.). Beschichtete oder furnierte und lackierte Akustikpaneele bieten dafür nahezu unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Sie spielen zudem in den Brandschutzklassen normal entflammbar, schwer entflammbar, unbrennbar (im Verbund), ballwurfsicher oder feuchtraumtauglich ihre besonderen Stärken bei der effektiven Realisierung architektonisch und akustisch einzigartiger Raumkonzepte aus und können mit allen gängigen Trägerplatten, Belägen und Oberflächen kombiniert werden. Störende Schallreflexionen gehören somit endgültig der Vergangenheit an, denn potenzielle Quellen von Störgeräuschen werden dauerhaft eliminiert.

Präzise nutzbare Akustikpaneele mit optimaler frequenzlinearer Nachhallzeit

Auf die richtige Mischung kommt es auch bei der Verwendung intelligent nutzbarer Akustikpaneele an: Für die meisten Innenräume ist eine frequenzlineare Nachhallzeit optimal und für viele Räume von der DIN 18041 gefordert. Hier entscheidet das ausgewogene Verteilungsverhältnis von Breitband-, Mittelfrequenz und Tieftonabsorbern im Raum. Die Akustikplatten nehmen dabei unangenehme Schallanteile hochwirksam auf, reduzieren so entscheidend den Störschall und minimieren den Reflexionsschall bzw. Nachhall, der typischerweise von hohen oder niedrigen Decken und Wänden reflektiert wird. Ein weiterer unbestreitbarer Vorteil ist der völlig problemlose und kostengünstige Einsatz der Paneele in neuen oder älteren Immobilien, denn die Absorber können jederzeit – nachträglich und ohne Eingriff in die Bausubstanz – montiert und installiert werden. Zudem bieten Sie auch bei geringeren Wandstärken jederzeit exzellente Schallabsorptionswerte.

Einfach schnell positioniert und ideal für die schallabsorbierende Deckenmontage

Die Decke bietet ausreichend Platz und ist meist die einfachste Möglichkeit, Akustikpaneele ideal zu positionieren. Je größer der Hohlraum zwischen Paneel und Decke, desto besser wird die Absorptionsleistung im tiefen Frequenzbereich. Verschraubbare, verklebbare oder herstellerspezifische Montagesysteme ermöglichen dabei eine schnelle und besonders einfache Montage – an Decke, Wand, Schrankfronten oder einfach als akustisch effektive Raumteiler. Selbst in puncto Design setzen die Akustikpaneele sehenswerte Maßstäbe. Mit edler Mikroperforation versehen, entfalten sie beispielsweise im besonders wichtigen horizontalen Sichtbereich eine überaus angenehme optische Wirkung für das Auge. In verschiedenen Steg- und Nutbreiten ausgeführt ermöglichen wiederum Schallabsorber in Nut-Form tolle neue Raum- und Dekorakzente. Zeitlos modern wirken zudem Akustik-Paneele in verschiedensten Akustiklochungen, Lochdurchmessern oder Rastern – das ist sehenswerte Klasse für architektonisch und akustisch schön gestaltete Lebensräume.