29
Jun

architecture × fashion – gmp × ICICLE – a dialog

"Barcode" Produktionshallen, Lingang,China © gmp, Marcus Bredt / ICICLE

Barlach Halle K

Klosterwall 13
20095 Hamburg
Deutschland

-

Das Verhältnis von Architektur und Mode ist durch vielschichtige Bezüge zueinander charakterisiert. Als Angewandte Künste zielen beide Disziplinen auf die konzeptionell stimmige Vereinbarung von Ästhetik und Funktion. Maßgeschneidert auf die Bedürfnisse und Vorstellungen ihrer Nutzer, bringen beide einen persönlichen Stil zum Ausdruck und machen ihn öffentlich sichtbar.


Die sorgfältige Abwägung der beiden Aspekte - Ästhetik und Funktion - ist ein wichtiger Eckpfeiler der Philosophie von zwei weltweit aktiven Unternehmen, von gmp, Architekten von Gerkan, Marg und Partner und dem Shanghaier Modelabel ICICLE. Mit dem Ziel, zeitlose Entwürfe zu konzipieren, streben beide bei ihren Entwürfen nach Unverwechselbarkeit, nach einer charaktervollen Symbiose von Struktur und Form. Mittel der Gestaltung sind u.a. das Spiel mit Kontrasten, Farben und Proportionen. Die Verwendung hochwertiger Materialien und sorgfältig angewandter Konstruktions- und Produktionsmethoden gewährleisten eine lange Lebensdauer und eine somit ganzheitliche Nachhaltigkeit.

All diese Gemeinsamkeiten beider Unternehmen sind nicht nur theoretisch gegeben, sondern haben in der Praxis zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit geführt, die in der Ausstellung sichtbar wird. Der Dialog von gmp und ICICLE begann zunächst als eine Beziehung von Architekt und Bauherr. Durch das Buchprojekt „Industrial Buildings in an Urban Context“, welches neben anderen Medien ebenfalls in der Ausstellung zu sehen ist, wurde das Modelabel auf die Architektur der Gewerbebauten von gmp in China aufmerksam und ließ sich von den unterschiedlichen Projekten zu einer Kollektion inspirieren. Die Ausstellung zeigt auf großformatigen Fototafeln ausgewählte Beispiele dieser direkt aufeinander bezogenen Paarungen von Mode und Architektur.

Das fotografische Medium verfremdet dabei den Maßstab seiner Motive: indem der natürlich menschliche Maßstab der Mode vergrößert, die Architektur auf ein reduziertes zweidimensionales Format verkleinert wird, stehen beiden Künste vergleichbar und gewissermaßen auf Augenhöhe nebeneinander.

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.