18
Jan

Narrative Architecture | Design: A Fiction

 Projekt: Barbara Gruber – © Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften, TU Graz

HDA – Haus der Architektur

Mariahilferstraße 2
8020 Graz
Österreich

-

Podiumsdiskussion und Ausstellungseröffnung
Thoughts on Narrative Architecture
18. 01. 2019, 19:00

Narrative Architecture ist eine Architektur, die aus der Narration heraus entsteht und die selbst Geschichten erzählt. Sie leitet ihre Formensprache aus dem narrativen Verlauf einer Erzählung ab, indem sie Verfahren der Narration und literarische Elemente in die Sprache der Architektur übersetzt. Erzählsituationen, Handlungs- und Tiefenstrukturen einer Geschichte, Figurenkonstellationen und Setting der Narration werden zu Entwurfsparametern, die die ästhetische Struktur eines literarischen Textes räumlich artikuliert.Die Kategorie des Fiktiven, die jeder literarischen Erzählung zugrunde liegt, ermöglicht es, die Grenzen der räumlichen Realisierung bewusst zu überschreiten und das Visionäre des Entwerfens wieder mehr in den Vordergrund zu stellen. 


Die ausgestellten Architekturmodelle sind das Ergebnis einer narrativen Strukturanalyse ausgewählter Kurzgeschichten der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts, darunter AutorInnen wie Jorge Luis Borges, Franz Kafka, Ernest Hemingway und Thomas Pynchon.

Ausgestellt sind Arbeiten von Iris Athenstaedt, Julian Lebitsch, Nina Pertiller, Eva Portenkirchner, Theresa Reisenhofer, Jomo Ruderer, Jana Rieth, Vera Schabbon, Nadja Schaupp.

Idee und Konzept: Daniel Gethmann & Petra Eckhard Modellbau-Workshop: Michael Hieslmair

 

Thoughts on Narrative Architecture
Podiumsdiskussion, Ausstellungseröffnung

  • Kristen Kreider, Professorin für bildende Kunst und Direktorin des PhD-Programms am Goldsmiths College in London
  • James O'Leary, Associate Professor und Direktor des MA-Praktikums an der Bartlett School of Architecture, UCL, London
  • Petra Eckhard, Kuratorin der Ausstellung, Leitung GAM.LAB an der TU Graz
  • Daniel Gethmann, Kurator der Ausstellung, Associate Professor am Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften an der TU Graz

Kreider + O’Leary sind eine Schriftstellerin und ein Architekt, die sich mit architektonisch und kulturell spezifischen Orten wie Gefängnissen, Militärstätten, Film locations, Landschaftsgärten, Orten des Protests und Wüstenlandschaften auseinandersetzen. Sie kombinieren visuelle, räumliche und poetische Praktiken und entwickeln so Performance-, Installations- und Videoarbeiten und initiieren architektonische Interventionen direkt vor Ort. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in der Tate, der Royal Academy und The Whitechapel in London sowie in Galerien und Orten in ganz Großbritannien, den USA, Europa, Australien, Südamerika und Japan ausgestellt.

Termine

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.