30
Apr

Neues vom Zauberberg | Machen Gesundheitsbauten krank?

© Renate Hammer

Universitätsklinikum St. Pölten

Dunant-Platz 1, VO C.1
3100 St. Pölten
Österreich

- Uhr

Dass Gesundheitsbauten und ihre Umgebung maßgeblich zur Genesung beitragen, lag für Generationen von MedizinerInnen und ArchitektInnen auf der Hand. Geänderte Rahmenbedingungen und vielfältige Anforderungen haben die Bedeutung der Gestaltung jedoch in den Hintergrund treten lassen. Kaum eine Bauaufgabe ist heute so komplex, wie jene eines Krankenhauses. Es bedarf nicht nur der entsprechenden technischen und pflegerischen Ausstattung von Krankenzimmern, Untersuchungs- und OP-Räumen, vielmehr noch sind hohe Hygiene- und Sicherheitsstandards zu erfüllen, Energieeffizienz und Leistbarkeit sicher zu stellen. Und so beschleicht uns beim Aufenthalt in diesen hoch ausdifferenzierten Gebäuden nicht selten Unbehagen. Das seit gut vier Jahrzehnten wieder in Diskussion gebrachte Konzept der „Healing Architecture“, das auf die positiven Wirkungen des Gebauten auf den Genesungsprozess und die emotionale Konstitution in Ausnahmesituationen setzt, kommt nur selten zur Anwendung.

ORTE möchte mit diesem Symposium zeitgemäße Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen, die das Wohlbefinden steigern, für die Genesung der PatientInnen förderlich sind und zuträgliche Arbeitsbedingungen für ÄrztInnen und das pflegende Personal schaffen. Nationale wie internationale ExpertInnen werden multidisziplinäre, gesamtheitliche Konzepte von Medizin und Architektur vorstellen, die über das Psychische und Psychosomatische hinaus auch die Physis nachweisbar positiv beeinflussen.

Ein geführter Rundgang durch das Haus C des Universitätsklinikums ergänzt das Symposium.

Konzept und Moderation: Renate Hammer


Programm: (Vortragsinhalte werden am 19. 2. bekanntgegeben)

Begrüßung:
Franziska Leeb - Vorsitzende von ORTE, Krems
Renate Hammer - Architektin, Institute of Building Research & Innovation ZT-GmbH

Vorträge von:
Alawi Lütz - Facharzt für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Charitè – Universitätsmedizin Berlin
Thomas Hasler - Architekt, Staufer & Hasler Architekten AG | BSA SIA
Maria Hofmarcher-Holzhacker - Gesundheitsökonomin, Centre for Public Health der Abteilung Gesundheitsökonomie der Medizinischen Universität Wien 

Kaffeepause 

Inputs von:
Sigrid Pilz - Pflege- und PatientInnenanwältin, WPPA, Wien
Katrina Petter -  Leiterin "Kunst im öffentlichen Raum NÖ", Abteilung Kunst und Kultur der NÖ Landesregierung
Bernhard Kadlec - kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten
Evelin Burns - Pflegeexpertin

Podiumsdiskussion
Diskussion mit dem Publikum 

anschließend Rundgang durch das Haus C im Universitätsklinikum St. Pölten
Führung: Dorothea Pfaffenbichler-Beaumont - Planerin, Pfaffenbichler Architektur

Teilnahme an Symposium und Rundgang kostenfrei.
Anmeldung erbeten: office@orte-noe.at

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.