Symposium: Die Stadt: Transdisziplinäre Perspektiven

05.06.2014, 20:00 - 06.06.2014, 18:00

Universität Stuttgart
Hörsaal 17.02, UG
Keplerstrasse 17
70174 Stuttgart
Deutschland

Die Stadt ist ein hochkomplexes, vieldimensionales Konstrukt, dessen physische, soziale, ökologische und ökonomische Strukturen Stadtplaner gewohnt sind zu analysieren und darin planerisch zu intervenieren.
Die Stadt als weltweit dominierende Lebensform ist aber auch der Ort und Raum der menschlichen Lebensweisen und Lebenswelten, in denen die unterschiedlichsten und äußerst vielfältigen Formen der Stadtkultur entstehen und sich rasch weiterentwickeln: von der offiziellen Hochkultur der Opernhäuser und Museen bis zur Street Art und Sprayern, von der Literaturlesung bis zum Szeneslang, vom lokalen Dialekt und Stadtteilfest bis zur ethnischen Minderheitskultur. Diese etwas andere Perspektive auf das Stadtleben aus der Sicht verschiedenster Bereiche der Kulturwissenschaften prägt das Symposium.

Programm am 05.06.2014
20:00: Uhr The Human Scale
Kristian Villadsen, Partner bei GEHL Architects, Copenhagen
Vortrag mit Filmvorführung in der Reihe „Kulturtheorien“ des IZKT
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1 

Programm am 06.06.2014
9:00: Begrüßung und Einleitung: Stadtraum - Lebensraum
Prof. Dr. Helmut Bott; Institutsdirektor des Städtebau-Institut der Universität Stuttgart

9:30: Stadtschichten - Das archäologische Gedächtnis unserer Städte
Dr. Thomas Otten, Referatsleiter im Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW

10:15: Urbanes Navigieren zwischen Nähe und Distanz
Dr. Ina Dietzsch, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel

11:30: Gefahrenzonen - in der privatisierten Stadt
Prof. Dr. Bernd Belina, Institut für Humangeographie, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

12:25: Der Flaneur und die Stadt
Tina Saum, Mitbegründerin und künstlerische Leiterin der flanerie. labor für gedanken & gänge, Stuttgart

14:05: Place makers: Künstler als Erfinder von Stadtbildern zwischen gelebtem und konzipiertem Raum
Dr. Christine Nippe, Kuratorin und Schriftstellerin, Berlin
15:20: Layers and Tracks
Antony Wanky, Partner Strategist and Researcher am Senseable City Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston

16:20: Digitale Städte und Raumpraktiken des Computerspiels
Prof. Dr. Stephan Günzel, Professor für Medientheorie an der BTK Hochschule für Gestaltung, Berlin

17:10: Aufführung Breakdance, Tape Art und Parcour - Diskussion mit den Referenten

18:00: Ende der Veranstaltung