29
Mai

Zhang Ke, Beijing | YING-ZAO 营造: Hutong Metabolism+

Entwurf für das Exilmuseum Berlin © ZAO/standardarchitecture

Aedes Architekturforum

Christinenstraße 18-19
10119 Berlin
Deutschland

-

Ausstellungseröffnung Online

In Anwendung des Metabolismus-Begriffs auf seine Arbeit an den Hutongs, den für Peking typischen und historisch bedeutsamen Hofhäusern, verfolgt Zhang Ke die Idee, den organischen Lebenszyklus von Geburt, Wachstum und Erneuerung auf Städtebau und Architektur zu übertragen.


Für die transformativen Anpassungen der Hutongs an zeitgemäße Nutzungen wurde der Architekt mit dem Aga Khan Award und der Alvar-Aalto-Medaille ausgezeichnet. Neben den Hutong-Interventionen belegen die ausgestellten Projekte Xiao Feng Art Museum in Hangzhou, Aranya Outdoor Theatre an der Chinesischen Mauer und weitere Bauten eine große kreative Eigenständigkeit. Ebenso zeugen das 2016 fertiggestellte Bürogebäude für den Novartis Campus in Shanghai als auch der starke Entwurf für das Exilmuseum Berlin von einer großen interkulturellen Sensibilität, in der sich Ausbildung und Lehrtätigkeit Zhang Kes an der Harvard Graduate School of Design sowie sein Studium an der Tsinghua-Universität in Peking widerspiegeln.

Website
 

Termine

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.