Dietmar Feichtinger Architectes

Aldilonda, Küstenpromenade, Bastia

Gustav Lange mit BBS Landscape Engineering

Mauerpark, Berlin

Kieran Fraser Landscape Design

Park in Pradl, Innsbruck

Karl Grimm Landschaftsarchitekten

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz, Wien

architektur.aktuell 4/2021

The Public Realm

The Public Realm | Der öffentliche Raum

Unser Aprilheft stellt zwei zentrale Bereiche der urbanen Zivilisation zur Debatte: den verdichteten Wohnbau und den öffentlichen Raum. Zum ersten Thema lenken wir den Blick auf zwei Schlüssel-Stadtentwicklungsgebiete der beiden größten Städte Österreichs. Das andere, eng mit dem ersten verknüpften Thema ist der öffentliche Raum. Es ist evident, dass er im aktuellen Multikrisenmodus, durch den wir uns quälen müssen, enorm an Bedeutung gewonnen hat.

Aldilonda, Küstenpromenade in Bastia, Korsika | Dietmar Feichtinger Architectes

Text: Jean-François Caille

Wie auf einer Kamerafahrt über Wellen bietet Aldilonda vielfältige Bildfolgen und respektiert gleichzeitig die Identität der historischen Stätte. Das minimalistische Erscheinungsbild bewahrt die natürliche Landschaft und ihren zeitlosen Charakter. Es scheint, als wäre gar nichts hinzugefügt worden.

Dietmar Feichtinger Architectes, Aldilonda, Bastia © David Boureau

Dietmar Feichtinger Architectes, Aldilonda, Bastia © David Boureau

Mauerpark, Berlin | Gustav Lange mit
BBS Landscape Engineering

Text: Claus Käpplinger

Rau und hart, aber auch wild und grün sowie fast immer überbevölkert ist der Mauerpark. Ende 2020 wurde er fast um das Doppelte auf 14,5 Hektar vergrößert. Voller Gegensätze zieht er wie kaum ein anderer öffentlicher Raum junge Menschen an. Sie haben ihn längst zu einem der bekanntesten Parks von Berlin gemacht.

Gustav Lange mit BBS Landscape Engineering, Mauerpark, Berlin © Manuel Frauendorf

Gustav Lange mit BBS Landscape Engineering, Mauerpark, Berlin © Manuel Frauendorf

Park in Pradl, Innsbruck |
Kieran Fraser Landscape Design

Text: Franziska Leeb

Der neue Park ist Teil eines übergeordneten Grünzugs. Bei der Planung galt es das einerseits auf das Zusammenspiel mit den Freiflächen der zeitgleich entstehenden Wohnanlage zu achten und zudem die künftige Entwicklung im Auge zu behalten. 

Kieran Fraser Landscape Design, Park in Pradl © Christian Flatscher

Kieran Fraser Landscape Design, Park in Pradl © Christian Flatscher

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz, Wien | 
Karl Grimm Landschaftsarchitekten


Text: Stephanie Drlik

Ein Platz im dichten Gründerzeitquartier avancierte durch seine Neugestaltung vom unattraktiven Hinterbereich eines Marktes zum grünen Vorzeigeplatz mit besonderen Qualitäten.

Karl Grimm Landschaftsarchitekten, Johann-Nepomuk-Vogl-Platz, Wien © Johannes Hloch

Karl Grimm Landschaftsarchitekten, Johann-Nepomuk-Vogl-Platz, Wien © Johannes Hloch

Wettbewerb

Reininghausplatz, Graz

Text: Stephanie Drlik

Im Grazer Reininghaus-Viertel wurde nach dem Quartierspark nun auch der geplante Stadtteilplatz in Angriff genommen. Das Wettbewerbsergebnis verspricht Urbanität und klimawandelgerechte Aufenthaltsqualität durch viel Grün.

New Project

Smart City Graz, Baufeld Süd | PENTAPLAN *

Text: Gudrun Hausegger

Mit vielen Referenzen an gründerzeitliche Stadtplanungsqualitäten realisieren die Architekten seit 20 Jahren richtungsweisende Projekte in Graz. Das jüngst eröffnete Wohn- und Geschäftshaus in der hiesigen „Smart City“ – eine Großform mit ungewöhnlicher Fassadengestaltung und Innenhöfen im ersten Stock – belegt einmal mehr ihr Verständnis vom Bauen als soziale Verantwortung.

PENTAPLAN, Smart City Graz, Baufeld Süd © Paul Ott

PENTAPLAN, Smart City Graz, Baufeld Süd © Paul Ott

Sirius – living working housing, Wien |
Helen & Hard

Text: Franziska Leeb

Try, try, try just a little bit harder sang Janis Joplin. Beim Terrassenhochhaus an der nach ihr benannten Promenade in der Seestadt Aspern in Wien hätte es auch ein paar zusätzlicher Anstrengungen gebraucht, um zu erfüllen, was der Wettbewerbsentwurf versprochen hat.

Helen & Hard, Sirius, Seestadt Aspern Wien © Kurt Hörbst

Helen & Hard, Sirius, Seestadt Aspern Wien © Kurt Hörbst


* In der gedruckten Ausgabe ist beim Artikel zu PENTAPLANs Smart City Graz, Baufeld Süd ein Aufmacherbild von © Jakob Zöbl zu sehen.

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.