Design for All

SOS-Kinderdorf | Baupiloten

Bauen ohne Barrieren

Kinder- und Jugendpsychiatrie | NOW Architektur & Architekt Reinhold Tinchon

Design for All

Tageszentrum für junge Menschen mit Autismus | AV62 Arquitectos

Bauen ohne Barrieren

EHPAD Les Tilleuls + Résidence Services Les Albizias | agence aune architecture & urbanisme

Design for All

Orchidea | Clemens Kirsch Architektur

Bauen ohne Barrieren

Volkshilfe hafen* | Treberspurg & Partner Architekten

Cover architektur.aktuell 5/2024

architektur.aktuell 5/2024

Design for All

Design for All. Bauen ohne Barrieren

8. Mai 2024

Ist es naiv, an eine One-size-fits-all-Lösung in der Architektur zu glauben, die auf die verschiedenen Bedürfnisse aller Menschen reagiert? In dieser Ausgabe präsentieren wir unterschiedliche Projekte, die vielleicht nicht auf alle, aber auf viele Wünsche unterschiedlicher Personengruppen eingehen und so eine wichtige Herangehensweise an das Thema Architektur für alle zeigen.

Wie Inklusion funktionieren kann und wie viele und vielfältige NutzerInnengruppen durch homogene Architektur ausgeschlossen werden, beleuchten wir näher in der Think Factory.

Diskussionsrunde
Design for All

Diskurs
Barriere versus Freiheit. Die Semantik der Inklusion
Altern in der Stadt. Zur Rolle der Architektur
Der Wienerwandel. Stadt der Ankunft

Projektessay
Johann-Wilhelm-Klein-Haus. Ein Zuhause, das mit den Händen gelesen wird

Essay
Bauen am Spektrum. Ein neurodiverser Blickwinkel
Wiener Gentrifizierungsprozesse. Verdrängung aus dem öffentlichen Raum

Kommentar
Odyssee ins Gebäude. Besuch am Schillerplatz

SOS-Kinderdorf | Baupiloten

Text Anne Kathrin Müller

Wie kann man eine Architektur schaffen, die die Bedürfnisse von Kindern widerspiegelt? Das Architekturbüro Baupiloten demonstriert mit seinem Sanierungs- und Erweiterungsbau des SOS-Kinderdorfs eine nachhaltige Art des Entwerfens, das auf partizipativen Beteiligungsverfahren basiert.

Baupiloten, SOS-Kinderdorf © Jan Bitter

SOS-Kinderdorf © Jan Bitter

Kinder- und Jugendpsychiatrie | NOW Architektur & Architekt Reinhold Tinchon

Text Ulrich Tragatschnig

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Grazer Landeskrankenhaus II Süd fühlt sich nicht wie ein Krankenhaus an. Sie ist ein Gesundheitsbau, der sich in vielen Aspekten an den Bedürfnissen und Wünschen seiner NutzerInnen orientiert.

NOW Architektur & Architekt Reinhold Tinchon, Kinder- und Jugendpsychiatrie © Emilian Hinteregger

Kinder- und Jugendpsychiatrie © Emilian Hinteregger

Tageszentrum für junge Menschen mit Autismus | AV62 Arquitectos

Text Klara Jörg

Das Architekturbüro AV62 Arquitectos aus Barcelona realisierte einen Ort für die Integration und Unterstützung von Menschen im Autismus-Spektrum. Den Entwurfsprozess prägten maßgebend ökologische und bioklimatische Überlegungen. So entstand ein flexibles Raumangebot für vielfältige Nutzungen.

AV62 Arquitectos, Tageszentrum für junge Menschen mit Autismus © José Hevia

Tageszentrum für junge Menschen mit Autismus © José Hevia

EHPAD Les Tilleuls + Résidence Services Les Albizias | agence aune architecture & urbanisme

Text Susanne Stacher

In ländlicher Lage befand sich ein altes, verlassenes Kloster, das in den 1990er Jahren in ein Altersheim umgewandelt und durch einen wenig geglückten Neubau erweitert wurde. Pascal Courant von aune hat es nochmals erweitert und die bekannte Form des Altersheims neu gedacht.

agence aune architecture & urbanisme, EHPAD Les Tilleuls + Résidence Services Les Albizias © Alexis Raimbault

EHPAD Les Tilleuls + Résidence Services Les Albizias © Alexis Raimbault

Orchidea – Wohnen für Alleinerziehende | Clemens Kirsch Architektur

Text Alexandra Ullmann

Wohnbauten, die auf die Bedürfnisse von Alleinerziehenden ausgerichtet sind, stellen in Wien noch eine Rarität dar. Umso bedeutsamer für solche (noch) experimentellen und gleichzeitig dringend gebrauchten Wohnkonzepte sind Good-Practice-Beispiele wie Orchidea.

Clemens Kirsch Architektur, Orchidea © Andreas Hafenscher

Orchidea © Andreas Hafenscher

Volkshilfe hafen* | Treberspurg & Partner Architekten

Text Franziska Leeb

Das generationsübergreifende Zusammenleben von Frauen in verschiedenen Lebenslagen steht beim hafen* im Mittelpunkt. Über den sozialen und wohnpolitischen Ansatz hinaus wartet das Gebäude auch mit ökologischen Innovationen auf.

Treberspurg & Partner Architekten, Volkshilfe hafen* © Treberspurg & Partner

Volkshilfe hafen* © Treberspurg & Partner


architektur.aktuell 5/2024 ist ab dem 8. Mai 2024 erhältlich.

Die Ausgabe kann als Einzelheft oder als Teil eines Abonnements erworben werden.
Unser Abonnement-Angebot finden Sie hier.


Banner 5/2024

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Mo-Fr 09.00 - 14.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos ein architektur.aktuell Special, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.