Mitmachen lohnt sich

Der Niederösterreichische Baupreis | WKNOE

2006 wurde auf Initiative der Landesinnung Bau und des Landes Niederösterreich der Niederösterreichische Baupreis ins Leben gerufen. Der NÖ Baupreis verzeichnet mittlerweile bereits über 800 eingereichte Projekte, die eindrucksvoll das Qualitätsniveau und den hohen Stellenwert der niederösterreichischen Baukultur dokumentieren.


Der NÖ Baupreis wird für Hochbauten jeder Art vergeben, darunter fallen beispielsweise Neu-, Um- und Zubauten von Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie großvolumige Wohnbauten, Bauten mit gewerblicher Nutzung, öffentliche Bauten und so weiter. Alle Hochbauprojekte, die in den letzten vier Jahren in Niederösterreich fertiggestellt wurden, können eingereicht werden. Eine hochkarätige Fachjury wird unter Berücksichtigung der vier Qualitätskriterien in Bezug auf handwerklich-technische Leistung, zeitgemäße Planung, Gestaltung und Objektumsetzung, ökologische, nachhaltige Bauweise sowie wirtschaftliche, nutzungsorientierte Funktionalität insgesamt 22.500 Euro an Preisgeld vergeben. Bis 30. April 2020 können Projekte eingereicht werden.

Die vier Qualitätskriterien für den NÖ Baupreis

  • Qualität der handwerklich-technischen Leistungen
  • Zeitgemäße Planung, Gestaltung und Objektumsetzung
  • Ökologische und nachhaltige Bauweise
  • Wirtschaftliche, nutzungsorientierte Funktionalität

 

Preisträger 2018

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.