Reha-Zentrum Resilienzpark Sitzenberg-Reidling: Ausreichend Licht und gesunder Schatten

Schöner Ausblick, ausreichend gesundes Tageslicht und ein besonderer Rahmen – nach diesen Grundsätzen wurde nach allen Regeln der Kunst das neue Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung und Prävention der BVAEB im niederösterreichischen Sitzenberg-Reidling (Bezirk Sankt Pölten) errichtet. Die VALETTA Beschattungs- und Insektenschutzsysteme der 120 Einzelzimmer und großzügigen Fensterflächen des Gebäudes bieten hier das gewisse Extra für einen angenehmen und gesunden Aufenthalt und sichern den Bewohner*innen Ruhe und Entspannung.

Reha-Zentrum Resilienzpark Sitzenberg-Reidling / Foto: VALETTA

Gesund werden, vor allem gesund bleiben: Diesem inhaltlichen Konzept hat sich das nach nur zwei Jahren Bauzeit im September 2021 in Betrieb genommene Gesundheitszentrum Resilienzpark im idyllischen Sitzenberg-Reidling verschrieben. Bauherr ist die BVAEB, die Versicherungsanstalt für öffentlich Bedienstete, Eisenbahnen und Bergbau, die die ARGE F+P Architekten ZT GMBH | FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH mit der Umsetzung des Großprojektes beauftragte.

Strahlende Aussichten
Mit der Konzeption einher ging auch die Suche nach einem geeigneten Grundstück, das in der Nähe des Renaissanceschlosses Sitzenberg mit Schlossteich gefunden wurde. Sofort war klar, dass diese attraktive Umgebung, die mit ihren zahlreichen Gehwegen und Lehrpfaden sowie Radrouten zur körperlichen Aktivität einladen, unbedingt in das bauliche Konzept miteinbezogen werden muss. So wurden bereits beim Entwurf wesentliche Bereiche des Gebäudekomplexes mit Aussicht auf Schloss und Landschaft bedacht. Unter raffinierter Ausnützung des Geländes wurde das Gebäude mit zweigeschossigem, aufgefächertem Sockel an der höchsten Stelle des Grundstückes platziert.
Teil des Raumprogramms sind – neben den nach Ost und West gerichteten, im 4-Sterne-Niveau ausgestatteten Gästezimmern in den zweihüftig angelegten Obergeschossen – das Ambulatorium mit Räumlichkeiten zur tageweisen Behandlung, ein Turnsaal, ein Hallenbad mit 25-Meter-Schwimmbecken und Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine, Seminar- und Trainingsbereiche für Ausdauer und Kraft, ein Restaurant sowie ein Sportplatz und ein weitläufiger Motorikpark mit verschiedenen Außenstationen. Zudem gibt es weitere Räumlichkeiten für Workshops und Veranstaltungen rund um die Themen Gesundheitsförderung und Prävention sowie eine Lehrküche und verschiedenste Gruppenräume. Im Inneren sind die stationären von den ambulanten Zonen getrennt. Helle, freundliche Farben prägen das Gebäude, tageslichtdurchflutete Gänge sowie ein großes Glasdach sorgen für viel Komfort – all das wirkt sich positiv nicht nur auf die Patienten, sondern auch auf die Besucher aus.

Sonne ja, aber dosiert
Von außen wird der facettenreiche Gebäudekomplex von vielen großzügigen Fensterflächen geprägt, die mit geschützten Außenbereichen wie Terrassen und Loggien in einen lebendigen, harmonischen Dialog treten und die besondere Aussicht genießen lassen. Gemeinsam mit den immer wieder aufgeweiteten Korridoren bringen sie das Tageslicht bis tief ins Innere des Gebäudekomplexes und gewährleisten mit den Blickbeziehungen nach draußen eine gute Orientierung. Mit Ausnahme der Turn- und der Schwimmhalle, die mit einem Sonnenschutzglas ohne zusätzliche Verschattung bestückt wurden, wurden alle Fenster mit einer Dreifach-Wärmeschutzverglasung ausgeführt. Im Gästehausbereich kommen Holzfenster mit einer Aludeckschale zum Einsatz, die auf manuell verschiebbaren, auf Führungsschienen vor den Loggiengeländern laufenden Alu-Schiebeelementen von VALETTA beschattet werden. Die beiden unteren Geschoße sind mit außenliegenden Raffstoren versehen, die elektrisch bedienbar sind.

Als entsprechend hochwertiges Beschattungssystem wurde das EASY Vorsatz-Raffsystem mit S-Lamellen von VALETTA ausgewählt, das an bereits fertige Fassaden angebracht oder auch bei thermischer Sanierung einfach montiert werden kann. Die Außenbeschattung aus stranggepresstem Aluminium wirkt mit ihrer schlanken Optik mit eckiger Einzel- oder Doppelführungsschiene besonders elegant und erfüllt höchste architektonische Ansprüche. Die mit der Kastenbaugruppe verbundene Führungsschiene ist mit Abstandhalter und Clip-Keder ausgestattet, wobei letztere mit coextrudierten Weich-PVC-Lippen für einen geräuschlosen Lauf des Behangs sorgt. Ein Motor mit 5-Jahres-Garantie sorgt für zuverlässigen Antrieb. Auch wenn sich das EASY Vorsatz-Raffsystem selbst bei extremen Wetterverhältnissen absolut robust von seiner stärksten Seite zeigt: Im Fall des Falles können die Elemente einfach und rasch demontiert und ausgetauscht werden.

Für Ruhe und Entspannung gesorgt
Da ungestörte, erholsame Nächte zu einer vollständigen Regeneration wesentlich beitragen, ist auch ein entsprechender Insektenschutz Teil der Ausstattung. Hier entschied man sich für VALETTA Insektenschutz, der als Schwenkrahmen-Doppeltür ausgeführt ist und sowohl über eine perfekte Dichtung durch einen Magnetverschluss als auch über einen Soft-Federschließer für automatisches und vor allem sanftes Schließen verfügt. Neben den 17 VALETTA Standardfarben aus der RAL-Palette kann darüber hinaus mit RAL-Sonderfarben, HF-Farben, Sonder-Eloxal, HDS-Farben mit hochwitterungsbeständiger Farbstruktur und einer Auswahl aus dem NCS (Natural Color System) auf individuelle und projektspezifische Wünsche eingegangen werden. Die stabilen, stranggepressten und beschichteten Profile des VALETTA Insektenschutz Schwenkrahmens und das kunststoffummantelte, formstabile Fiberglasgewebe sorgen für nachhaltige Langlebigkeit. Die geringe Profiltiefe wie auch die auf Gehrung geschnittene Eckverbindung wirken ästhetisch und ansprechend. Zudem kann aus verschiedenen Gewebearten gewählt werden: Aktivgaze, Aluminiumgewebe, Edelstahlgewebe, Klarsichtgaze, Petscreen, Pollenschutzgaze und Soltisbespannung stehen zur Verfügung.

Die Verantwortlichen freuen sich, dass mit diesem Bauwerk mit nachhaltigen Werkstoffen ein architektonisches Juwel errichtet wurde, in dem alle Versicherten ihren Fokus auf die eigene Gesundheit und deren Aufrechterhaltung richten können und auch Gesunde erfahren, wie sie ihre Arbeitsfähigkeit und Produktivität erhöhen und gleichzeitig ihre Lebensqualität und Lebenszufriedenheit verbessern können.

Alle am Projekt Beteiligten zeigen sich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Für VALETTA entschied man sich zum einen aus wirtschaftlicher Sicht aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses, zum anderen auch, weil einige Projektbeteiligte bereits jahrelang gut mit dem Linzer Familienunternehmen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen unter: www.valetta.at

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos ein architektur.aktuell Special, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.