19
Dez

Weiterstricken. Materialität in der neuen Schweizer Architektur

© CCSA

DAM Deutsches Architekturmuseum

Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main
Deutschland

Uhr

DAM Auditorium

weitere Informationen

Ákos Moravánszky studierte Architektur an der TU Budapest. 1980 promovierte er an der TU Wien. 1986-1988 war er Gastforscher am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München, 1989-1991 Research Associate am Getty Center in Santa Monica und 1991-1996 Visiting Professor am MIT. Ab 1996 unterrichtete er Architekturtheorie an der ETH Zürich (Institut gta), er Professor emeritus der ETH und Gastprofessor der Universidad de Navarra. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur Architekturgeschichte und Architekturtheorie des 19-20.Jahrhunderts.

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.