Gerhard Mitterberger

Revitalisierung Burg Heinfels

Pichler & Traupmann

Future Art Lab der Musikuniversität Wien

Bechter Zaffignani

Neuapostolische Kirche Bregenz

architektur.aktuell 12/2020

Kult, Kunst, Kultur

Kult, Kunst, Kultur | Cultural Buildings

In unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, Balance zu halten. Vor allem jene zwischen Gefühlen und Faktenwissen, die so leicht in die eine oder andere Richtung kippt. Unsere Kultur, die das Resultat eben dieses Ausgleichs ist, basiert auf wechselseitiger Inspiration der kognitiven und emotionalen Sphären. Architektur ist deren gebauter Ausdruck, insbesondere gelungene Kultur- und Sakralbauten. Sie sind ein wirkmächtiges Medium der Erleuchtung – auf praktischer wie symbolischer Ebene.

Future Art Lab der Musikuniversität Wien | 
Pichler & Traupmann

Text: Matthias Boeckl

Das Herz einer innovativen Ton- und Filmkünstlerausbildung von heute ist ein technoider Labor-Cluster, der alle technischen Möglichkeiten bietet. Mit ihrem neuesten, in jeder Hinsicht zeitgenössischen Haus hat die Musikuni Wien ein großes Los gezogen.

 

Pichler & Traupmann, Future Art Lab der Musikuniversität Wien © Toni Rappersberger

Pichler & Traupmann, Future Art Lab der Musikuniversität Wien © Toni Rappersberger


Revitalisierung der Burg Heinfels, Osttirol |
Gerhard Mitterberger

Text: Matthias Boeckl

Mit der subtilen Renovierung und intelligenten Neuerschließung einer der größten mittelalterlichen Burgen Österreichs öffnet sich ein faszinierendes Zeitfenster in historische Bautechnologien.

 

Gerhard Mitterberger, Revitalisierung der Burg Heinfels in Osttirol © Zita Oberwalder

Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin | Marte.Marte Architekten

Text: Ulf Meyer

Im ehemaligen Deutschlandhaus, das 1926-31 in Berlin-Kreuzberg als urbaner Entertainment-Komplex errichtet wurde, entstand nun ein Bildungszentrum, das sich mit einigen der politisch brisantesten Fragen unserer Gegenwart beschäftigt.

 

Marte.Marte Architekten, Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin © Roland Horn

Marte.Marte Architekten, Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin © Roland Horn

Neuapostolische Kirche Bregenz | Bechter Zaffignani Architekten

Text: Isabella Marboe

Die neuapostolische Gemeinde in Bregenz leistete sich einen Neubau. Das von Bechter Zaffignani entworfene Gotteshaus wirkt auf den ersten Blick wie ein einfacher Quader, erweist sich aber bei näherer Betrachtung als sehr vielschichtig. Es ist auch ein Bild für die Gemeinde, die es nutzt.

 

Bechter Zaffignani Architekten, Neuapostolische Kirche Bregenz © Petra Rainer

Bechter Zaffignani Architekten, Neuapostolische Kirche Bregenz © Petra Rainer


Wettbewerb

Light up! – Aufstockungen mit Holz
Die proHolz Student Trophy 2020 für Studierende

Text: Franziska Leeb

Seit Längerem steht die Frage der Nachverdichtung von Wohnbauten aus der Nachkriegszeit auf der Agenda der Stadt Wien. Die proHolz Student Trophy suchte anhand konkreter Verdichtungskandidaten nach Lösungen. Realisierung nicht ausgeschlossen.


New Project

Remise Immanuelkirchstrasse, Berlin |
Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening

Text: Claus Käpplinger

Aus Holz entstehen immer mehr Gebäude in unseren Stadtzentren. Doch nur selten bleibt das Holz für Nutzer und Stadtbewohner so sichtbar wie bei der neuen Remise von Jan Wiese Architekten und Ralf Wilkening in Berlin. Weitgehend unverkleidet präsentiert sie Holz sowohl außen wie innen und nutzt den organischen Baustoff zur Gestaltung sehr lichter Arbeitsräume.

 

Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening, Remise Immanuelkirchstrasse, Berlin © Simon Menges

Kinderhaus Sulz, Vorarlberg | Jochen Specht und Christian Mörschel

Text: Arian Lehner

In schwieriger Hanglage realisierten die Architekten einen öffentlichen Bau, der nicht nur ein neues, vielseitiges Zuhause für die Kindergartenbetreuung bietet, sondern auch der Gemeinde weitere Räume und Funktionen bereitstellt. Äußerlich in schlichten Geometrien gehalten, bietet das Gebäude im Inneren eine Vielzahl an räumlichen Entdeckung für Groß und Klein.

Jochen Specht und Christian Mörschel, Kinderhaus Sulz, Vorarlberg © Adolf Bereuter

Jochen Specht und Christian Mörschel, Kinderhaus Sulz, Vorarlberg © Adolf Bereuter


Sonderheft

Büro + Objekt
 

  • AllesWirdGut | NBO - Innenausbau und Raumgestaltung der ÖVW-Büros, Wien
     
  • Dietrich | Untertrifaller | legero united campus, Feldkirchen bei Graz
     
  • Pittino & Ortner | Gemeindeamt Fernitz-Mellach bei Graz
     
  • Hofbauer Liebmann Wimmersberger | House of Brands, Munderfing

Reale Utopien

Aus der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs
 

  • Sabine Pollak: Monumentale Utopien.
    Notwendigkeit und Risiko des Möglichen
     
  • In größeren Zusammenhängen denken: Interview
    mit Bürgermeister Benedikt Erhard, Lans bei Innsbruck
     
  • Andrea Jany: Der Wohnbau der Zukunft.
    Facettenreich und kollektiv
     
  • Christian Kühn und Harald Trapp:
    Auf der Suche nach einer Ethik der Architektur
Aus dem ZVA-Sonderheft Reale Utopien, Dez 2020, Foto Kurt Hoerbst, Text Andrea Jany

Aus dem ZVA-Sonderheft Reale Utopien, Dez 2020, Foto Kurt Hoerbst, Text Andrea Jany

  • Entscheidend ist das Eigentümer-Commitment. Interview mit Gerhard Schuster, CEO Seestadt Aspern, Wien

  • Gunther Wawrik: Die Bergstadt. Eine Fiktion
     
  • Raumpark - Faux Terrain Vienna. Projekt von Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien
     
  • Sieben Statement von ArchitektInnen aus den österreichischen Bundesländern zur aktuellen Architektur-Agenda

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.