Cobe & Dissing + Weitling, Køge Nord Station

ostertag ARCHITECTS, Bahnhof Hennersdorf

Zechner & Zechner Architekten, Bahnhof Wien Aspern Nord

architektur.aktuell 4/2020

Infrastruktur: Die Bahn

Infrastruktur: Die Bahn | Sustainable Networks

Nachhaltiges Handeln und Vernetzung stehen in einem engen Zusammenhang. Als ausführlicher präsentierter Themenschwerpunkt steht im Infrastrukturthema schließlich der gute, alte Bahnhof ganz ohne kommerzielle Funktionen zur Debatte - mit erstaunlichen Ergebnissen. Denn eine funktionierende Infrastruktur ist eine Essenz an Nachhaltigkeit.


Bahnhof Ostende, Belgien | Dietmar Feichtinger Architectes

Text: Susanne Stacher

Ein leichtes, dezent färbiges Dach bildet das neue Bindeglied zwischen Stadt und Wasser, Eisenbahn und Nahverkehr. Seine Farbigkeit und Transparenz stehen für das neue Ostende, das sich im 21. Jahrhundert einmal mehr als Knoten zwischen England und dem Kontinent neu erfinden muss.

Dietmar Feichtinger Architectes, Bahnhof Ostende, Belgien © David Boureau

Dietmar Feichtinger Architectes, Bahnhof Ostende, Belgien © David Boureau

Fußgängerbrücke Nordbahnhof, Køge, Dänemark | Cobe & Dissling+Weitling

Text: Bo Christiansen

Die Fußgängerbrücke am Nordbahnhof von Køge überspannt eine Autobahn, auf der Tausende Fahrzeuge verkehren. Sie ist ein klares Signal für einen Paradigmenwechsel und zeigt klares Selbstbewusstsein. Die Brücke leitet eine neue Ära des öffentlichen Verkehrs ein, in der innovative Architektur Impulse für Veränderung setzt.

Cobe & Dissing + Weitling, Køge Nord Station, Dänemark © coast_studio Rasmus Hjortshøj

Cobe & Dissing + Weitling, Køge Nord Station, Dänemark © coast_studio Rasmus  Hjortshøj

Bahnhof Hennersdorf, Niederösterreich | ostertag ARCHITECTS

Text: Barbara Jahn-Rösel

Wer sagt eigentlich, dass Bahnhöfe abheben und fliegen müssen? Diese Semantik ist den Flughäfen vorbehalten. Wie schön „geerdet“ hingegen ein guter Bahnhofs-Entwurf sein kann, zeigt die neue Station Hennersdorf von Ostertag Architects.

ostertag ARCHITECTS, Bahnhof Hennersdorf, Niederösterreich © Kurt Hörbst

ostertag ARCHITECTS, Bahnhof Hennersdorf, Niederösterreich © Kurt Hörbst

Bahnhof Wien Aspern Nord | Zechner & Zechner Architekten

Text: Isabella Marboe

Die Station Wien Aspern Nord hat als Knotenpunkt zwischen der ÖBB-Schnellbahn S 80 und der Wiener U-Bahn Linie U2, als Teil der Strecke Wien-Bratislava und einer künftigen Lage an der S1 Spange Seestadt eine betriebsame Zukunft vor sich. Zechner & Zechner Architekten reagierten darauf mit einer dynamisch geschwungenen Überdachung der Station.

Zechner & Zechner Architekten, Bahnhof Wien Aspern Nord © Pierer.net

Wettbewerb


Siemensstadt 2.0, Berlin

Text: Franziska Leeb

Arbeiten, Forschen und Wohnen an einem Ort zu vereinen – so lautete bereits vor über hundert Jahren die Devise bei der Gründung der Siemensstadt in Berlin-Spandau. Nun soll das Areal als innovatives Stadtquartier zukunftsfit gemacht werden. Ortner & Ortner Baukunst siegte beim städtebaulichen Wettbewerb.
 

New Project


 

Austria Campus, Wien | Boris Podrecca

Text: Matthias Boeckl

Das zentrale Wiener Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof nimmt immer mehr Gestalt an: Mit dem Austria Campus hat Boris Podrecca zwischen gewachsenen und neuen Quartieren nun eine wichtige Stadtnaht mit mediterranen Qualitäten realisiert.

Boris Podrecca, Austria Campus, Wien © Miran Kambic

Boris Podrecca, Austria Campus, Wien © Miran Kambic

Schulcampus Neustift, Tirol | fasch&fuchs.architekten

Text: Edith Schlocker 

In dem Schulcampus, den fasch&fuchs.architekten in Neustift im Tiroler Stubaital gebaut haben, wäre man gern wieder Schüler. Nicht zuletzt wegen des „Schulwegs“, der über und unter den über einem Hang ausgebreiteten „Gebäudeteppich“ führt.

fasch&fuchs.architekten, Schulcampus Neustift, Tirol © Hertha Hurnaus

fasch&fuchs.architekten, Schulcampus Neustift, Tirol © Hertha Hurnaus

Wohnregal, Berlin | FAR frohn&rojas

Text: Claus Käpplinger

Über Raumqualitäten wird selten gesprochen. Seriell, schnell und kostengünstig erstellt soll der Wohnungsbau sein, was Experimente erheblich erschwert. Doch es gibt sie noch, junge Architekten, die neue Wege des Bauens in Eigeninitiative wagen und etwa ein Wohnregal mit Industriebau-Elementen bauen.

FAR frohn&rojas, Wohnregal, Berlin © David von Becker

FAR frohn&rojas, Wohnregal, Berlin © David von Becker

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@architektur-aktuell.at

Montag - Mittwoch 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Donnerstag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Aboservice architektur.aktuell
Medecco Holding GmbH
Loquaiplatz 12
1060 Wien, Österreich

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.