Snøhetta Studio Innsbruck

Snøhetta Studio Innsbruck

Maria Theresien Straße 57
6020 Innsbruck
Österreich

Über uns


Seit seiner Gründung 1989 anlässlich des Wettbewerbsgewinns für die neue Bibliothek in Alexandria, Ägypten, erlangte das norwegische Büro Snøhetta mit Projekten wie der Oper in Oslo, dem National September 11 Memorial Museum Pavilion oder der Neugestaltung des Times Square in New York internationale Bekanntheit. Seit 2011 ist Snøhetta auch mit einem Standort in Innsbruck vertreten. Insgesamt arbeiten über 250 Mitarbeiter aus über 30 Nationen an den Standorten Oslo, New York, Innsbruck, Paris, Adelaide, Hong Kong und San Francisco. Neben Architekten, Landschafts- und Innenarchitekten beschäftigt das transdisziplinäre Büro heute auch Produkt-, Grafik- und Brand-Designer.

Snøhetta pflegt weder einen wieder erkennbaren Stil, noch legt sich Snøhetta auf Formalismen fest. Vielmehr prägt eine intensive Auseinandersetzung mit dem Ort, dem Kontext, der Geschichte, der Bauaufgabe, dem Bauherrn und den Möglichkeiten für die künftigen Nutzer die Entwürfe. Ein breites Spektrum an Wissen, Erfahrung und Ideen unterstützt ganzheitliche und nachhaltige Lösungen. In einem interdisziplinären Prozess entsteht ein tragfähiges, starkes Konzept als Basis für den Entwurf.

 

Gründungspartner


Craig Dykers

Studium: University of Texas
 

Austin Kjetil Trædal Thorsen

Studium: Technische Universität Graz
 

Partner und Managing Director Snøhetta Studio Innsbruck


Patrick Lüth

Studium: Universität Innsbruck

 

Büro


Gründungsjahr: 1989 in Oslo

Seit 2011 gibt es einen Standort in Innsbruck.

Weitere Standorte: Oslo, New York, Paris, Adelaide, Hong Kong, San Francisco

 

Projekte


Masterplan Budapest South Gate, 2020

Le Monde Group Headquarters, Paris, 2020

Bürogebäude ASI Reisen, Natters, Tirol, 2019

Powerhouse Brattørkaia, Trondheim, 2019

Unterwasserrestaurant Under, Lindesnes, Norwegen, 2019

Swarovski Manufaktur, Wattens, Tirol, 2018

Perspektivenweg, Nordkettte, Innsbruck, 2018

Times Square, New York, 2017

Höhlenmuseum Lascaux IV, Montignac, Frankreich, 2016

Spielturm und Restaurant, Swarovski Kristallwelten, Wattens, Tirol, 2015

National September 11 Memorial Museum Pavilion, New York, 2011

Norwegische Nationaloper Oslo, 2008

 

Preise


Dezeen Awards, public vote winner, Perspektivenweg, 2020

Cooper Hewitt National Design Award for Architecture, 2020

Fast Company Innovation by Design Award, Powerhouse Brattørkaia, 2020

Fast Company, Top 10 Most Innovative Architecture Companies, 2019

Wall Street Journal's Architecture Innovator of the Year, 2016

SFMOMA , Architect's Newspaper: Building of the Year Award, 2016

Chicago Athenaeum GOOD DESIGN Award, National September 11 Memorial Museum Pavilion, 2015

American Architecture Award, 2015

MIPIM Best Future Project, Max IV Lab, 2014

uropean Prize for Urban Public Space, Oper Oslo, 2010

Mies van der Rohe European Union Prize for Architecture, Oper Oslo, 2009

Aga Khan Award for Architecture, Bibliothek Alexandria, 2004

 


 

Snøhetta Studio Innsbruck

Maria Theresien Straße 57
6020 Innsbruck
Österreich

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.