Ausstellung im AUT

architecture speaks: the language of MVRDV

Blick in die Ausstellung im aut 2 – © Günter Richard Wett

Das niederländische Büro MVRDV ist bekannt für einen spielerischen und dennoch sehr durchdachtem Ansatz von Architektur. Auch nach 25 Jahren im Architekturgeschehen werden sie nicht müde, neue Denkweisen zu entwickeln und diese laut und bunt zu kommunizieren.


Seit 1993 leiten die Gründer Winy Maas, Jacob van Rijs und Nathalie de Vries das Architekturbüro MVRDV mit Sitz in Rotterdam, welches auf 250 MitarbeiterInnen angewachsen ist. Ihre Bauten sind meist spektakulär einzigartig. Es ist schwer ihre Projekte in einer bestimmten Kategorie einzuordnen. In der Entwicklung ihrer Entwürfe geht es nicht darum einen gewissen Stil durchzusetzen oder stets die gleiche Entwurfsmethode anzuwenden. Jedes Projekt wird unterschiedlich erforscht und in interdisziplinären Teams entwickelt, bis schlussendlich die überzeugendste Idee am Tisch liegt.

Über die Jahre hat sich so ein gewisses Prinzip der vielfältigen Entwurfstechnik entwickelt - um innerhalb des Büros aber auch als Kommunikationsmittel nach außen - klare Botschaften und Konzepte zu schaffen.

.

Markthal, Rotterdam – © Daria Scagliola & Stijn Brakkee

Markthal, Rotterdam – © Daria Scagliola & Stijn Brakkee

.

Expo 2000, Hannover – © Van Reeken

Expo 2000, Hannover – © Van Reeken

We regard our exhibition at the aut as a compelling
medium to start a thoughtprovoking dialogue about
our future together, where visions, aspirations,
ambitions, and attitudes blend to create new meanings.

MVRDV

In der aktuellen Ausstellung des aut (architektur und tirol) zeigt MVRDV einige ihrer zentralen Begriffe des Entwurfsprozesses. In Form von vier turmartigen Strukturen die bis in das Obergeschoss der Ausstellung reichen, werden die Konzepte stack, pixel, village und activator dargestellt. Dazu stellt jeder dieser Türme auch ein inhaltliches Thema dar: Kollektivität, Mannigfaltigkeit, Soziales und Nachhaltigkeit. Die Vision des Büros zu den jeweiligen Stichworten werden durch Modelle, Projektionen, Gespräche und Filme unterstrichen.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 28. September 2019.
Mehr Informationen auf der Website des aut.

Blick in die Ausstellung im aut pixeltower – © Günter Richard Wett

Blick in die Ausstellung im aut pixeltower – © Günter Richard Wett

Blick in die Ausstellung im aut yellow space – © Günter Richard Wett

Blick in die Ausstellung im aut yellow space – © Günter Richard Wett

Ausstellungskonzept: Jeder dieser Türme verkörpert inhaltlich und formal ein zentrales Konzept der Ausstellung – © MVRDV

Ausstellungskonzept: Jeder dieser Türme verkörpert inhaltlich und formal ein zentrales Konzept der Ausstellung – © MVRDV

Ausstellungskonzept - Axonometrie: Das aut wird durch 4 Türme transformiert. – © MVRDV

Ausstellungskonzept - Axonometrie: Das aut wird durch 4 Türme transformiert. – © MVRDV

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.