Los Angeles

Coop Himmelb(l)au verleiht LACMA Museum neue Flügel

Coop Himmelblau LACMA

Der Vorschlag des Wiener Büros für den Ideenwettbewerb "Leading Ideas in the LACMA not LackMA" kam als Teil einer kleineren Gruppe in die engere Auswahl.


Der Entwurf schlägt vor, anstelle der vier bestehenden Bauten ein neues Gebäude zu entwickeln, das das Broad Contemporary Art Museum (BCAM), den Resnick Pavillon, den Japanischen Pavillon sowie das neu gestaltete Page Museum und den Hancock Park zu einem neuen zusammenhängenden Museums-Campus umgestaltet.

Die Betonung liegt auf einer Architektur, die Funktionalität mit einem hohem Anspruch verbindet

Der Neubau basiert auf drei Elementen: einem landschaftlich gestalteten Podest, welches in Dialog mit der Umgebung tritt, sowie zwei Gallerieräumen, die wie zwei Flügel darüber schweben. Hohe Ausstellungsräume ermöglichen eine maximale Flexibilität und Neuanordnung der Kunstobjekte, sowie räumliche Interventionen. Einzelne Ausstellungsflächen können von einander abgetrennt werden und agieren so als selbstständige Orte.

Coop Himmeblau LACMA interior

Eine öffentliche Durchwegung – Teil des Parks und ohne Museumsticket zugänglich – erschließt alle drei Elemente des Entwurfs. Pneumatisch anmutende, schwerelose Strukturen umhüllen die Erschließung und schützen vor der heißen Sonne Kaliforniens. An der Spitze des neuen Museumbaus öffnet sich der Blick von einer Plattform aus auf die endlose urbanisierte und flache Stadtlandschaft von Los Angeles und positioniert das Museum im Stadtkontext.

Auf einer Fläche von 46.500 m2 ermöglicht der Entwurf des neuen LACMA-Flügels diesem enzyklopädischen Museum, zu wachsen und seinen kulturellen Reichtum zu entfalten.

 

Mehr auf: http://www.coop-himmelblau.at/architecture/projects/lacma-los-angeles-county-museum-of-art/

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.