Antepavilion 2019

Das geheime potemkinsche Theater Londons

Antepavillion Ansicht © David Grandorge Photographs

Seit 2017 realisiert das Projekt Antepavilion jährlich einen temporären Bau in London als Zeichen gegen die überkommerzialisierten Entwicklungen der britischen Hauptstadt.


Antepavilion ist eine Kunst und Architektur Stiftung die junge Architekten einlädt, unabhängig und im Sinner ihrer Kreativität einzigartige Entwürfe zu entwickeln. Mit zahlreichen Diskussionen und Untersuchungen will das Projekt das Gleichgewicht zwischen Kontext und lokaler Architektur stärken – auch als Ausdruck gegen das Profit-orientierte Bauen der Londoner Innenstadt. Durch den stetigen Anstieg der Mietpreise in der Metropole ist es laut Veranstaltern wichtig, leistbare Orte für die Kreativszene zu schaffen.

Mit der Unterstützung der Architecture Foundation wird aufstrebenden ArchitektInnen und KünstlerInnen die Möglichkeit geboten, ihre Ideen nahe der Londoner Columbia und Brunswick Werft zur Schau zu stellen. Auf dem Flachdach eines ehemaligen Industriebaus entsteht so Jahr für Jahr ein neues temporäres Signal der Architektur für die Freiheit und Offenheit der Londoner Kreativen.

 

Antepavillion gelbe Ansicht © David Grandorge Photographs

Antepavillion gelbe Ansicht © David Grandorge Photographs

.

Antepavillion gelbe Fassade © David Grandorge Photographs

Antepavillion gelbe Fassade © David Grandorge Photographs

.

Antepavillion grüne Fassade © David Grandorge Photographs

Antepavillion grüne Fassade © David Grandorge Photographs

In diesem August wurde der bereits dritte Antepavilion feierlich in London eröffnet. Den Entwurf dazu lieferte diesmal das junge Büro Maich Swift Architects, die ein dreigeschoßiges Theater in Anlehnung an Monsieurs Hulot vom Film Mon Oncle 1957 von Jacques Tati realisierten.

Das Siegerprojekt wurde in einem Wettbewerbsverfahren mit über 188 Einreichungen von Shiva Ltd in Zusammenarbeit der Architecture Foundation bestimmt. Die Konstruktion des temporären Baus besteht aus Holzlatten, wie man sie im Set-Design für Bühnen und für Filme kennt. Die dünne Fassade mit einer grünen Vorderseite und einer knall-gelbem Rückseite erinnert schnell an die Kulisse eines potemkinschen Dorfes. Und so lautet der Titel des diesjährigen Antepavilions auch: The Potemkin Theatre.

Antepavillion Straßenansicht © David Grandorge Photographs

Antepavillion Straßenansicht © David Grandorge Photographs

Maich Swift Architects wurde von Paul Maich und Ted Swift gegründet. Ihre laufende Projekte sind unter anderem ein Sommerhaus in Gower, Wales oder die Reaktivierung eines 200 Jahre alten Langhauses im Nationalpark von Brecon Becaons. 

Diesen Sommer eröffnete in London ebenso ein neuer Pavillon vor der historischen Dulwich Picture Gallery. Der Colour Palace nach den Entwürfen von Pricegore und Yinka Ilori sticht durch seine bunt angestrichene Lattenkonstruktion zwischen den Bäumen des englischen Gartens hervor.

© dezeen

Antepavillion Konstruktion © David Grandorge Photographs

Antepavillion Konstruktion © David Grandorge Photographs

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.