Web Review

Klein-Tokio in Echtzeit

Mini Tokyo 3D

Was gegenwärtig angebotene Echtzeit-Daten an Informationsvisualisierung möglich machen, zeigt die Website „Mini Tokyo 3D“: Eine dynamische Echtzeitdarstellung des öffentlichen Verkehrsnetzes der Megacity Tokio mit etwa zehn Millionen Einwohnern – und fast 40 Millionen Menschen, die in der Metropolregion leben.


Die Visualisierung ist ein Beitrag zur  „3rd Open Data Challenge for Public Transportation“. In Tokio gibt es eines der größten U-Bahnnetze der Welt mit mehr als 300 Kilometern Streckenlänge und verschiedene S-Bahnen. „Mini Tokyo 3D“ zeigt den Stadtplan von Tokio samt dreidimensionaler Gebäudevisualisierung, wenn man nahe genug heranzoomt – sowie eine flächige Darstellung der Bahnlinien, auf der in Echtzeit die Züge als kleine farbige Boxen zirkulieren. Man kann sich unter- und oberirdische Linien getrennt anzeigen lassen, über die Karte fliegen oder einfach einem bestimmten Zug auf seiner Fahrt folgen, indem man ihn anklickt. Außerdem kann man nach bestimmten Stationen suchen. Zusätzlich wird der Flugverkehr visualisiert. Neben der tatsächlichen Dunkelheit und Helligkeit vor Ort wird auch Regenwetter dargestellt.

In der Rush Hour sind hier mehr als 1.100 Züge gleichzeitig unterwegs, dann ist am Bildschirm die Hölle los.

In der Echtzeitdarstellung werden alle Züge, die mehr als eine Minute Verspätung haben, in einer orangefarbenen Kugel gezeigt, sodass jede Unpünktlichkeit – und vor allem die Zahl der Unpünktlichkeiten – auf den ersten Blick erkennbar ist. Per Mausklick erhält man zu jedem Zug weitergehende Infos: Linie, Zugtyp, Ziel, Zugnummer, vorherige und nächste Station – jeweils samt Abfahrts- und Ankunftszeit, Verspätung und Betriebsinformation. Die avancierte Darstellung funktioniert allerdings nicht mit jedem Browser, empfohlen werden Chrome, Firefox, Safari und Edge. Visuell nicht ganz so herausragend, aber ebenso interessant ist eine Echtzeitdarstellung des Londoner U-Bahnsystems, allerdings nur in 2D: Mit der „Live London Underground Map“ sieht man auf den ersten Blick alle aktuell verkehrenden Züge als kleine gelbe Kreise mit Richtungspfeil. Diese Karte gibt es als geografisch korrekte Darstellung, als schematischen Londoner U-Bahnplan und als „Skyfall“-Plan, entsprechend einer Visualisierung, die bei James Bond im Film „Skyfall“ vorkommt.

nagix.github.io/mini-tokyo-3d

traintimes.org.uk/map/tube

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.