Neue Platzgestaltung für Uppsala's Forumtorget

„Public Sofa"

Platz

Mit insgesamt 150.000 EinwohnerInnen ist Uppsala ist die viertgrößte Stadt Schwedens. Das Forumtorget, ein bekannter und beliebter Platz im Zentrum der Stadt, wurde mit der Schaffung eines 65 Meter langen, von White Arkitekter entworfenen, öffentlichen „Sofas“ neu belebt.


 

Die linearen Sitzgelegenheiten für den Außenbereich bieten Platz für Ruhe, wie auch soziale Interaktion und sind das Herzstück einer 1.600 m² großer öffentlicher Fläche. Sie wurden von White Arkitekter ins Leben gerufen, um mehr Besucher nach Forumtorget und in die umliegenden Einkaufsviertel zu locken. Ziel war es, den etablierten Charakter der Region als Treffpunkt und Ort für den sozialen Austausch zu nutzen.

Das Design des „Public Sofas“ ist das Ergebnis eines siebenjährigen Entwicklungsprozesses und nachdem White erfolgreich an einem Designwettbewerb 2011 teilgenommen hatte, der von der Gemeinde Uppsala organisiert wurde. Das Projekt spiegelt sowohl den sozial-fokussierten Designansatz von White, als auch das Engagement für einen qualitativ hochwertigen Öffentlichkeitsraum wider.

Platz

Es besteht aus drei Elementen: einem durchgehenden, mehrstufigen Plateau, einem dunklem Granitpflasterboden und dem skulpturalen Sitzmöbel mit einer glatten Oberfläche aus weißem und tiefgrünem, poliertem Terrazzo – zum Sitzen, Spielen und für den informellen Austausch. Zusammen schaffen diese Elemente eine zusammenhängende und attraktive neue Identität für den Platz, die auch dazu beiträgt, die Ost-West-Verbindungen der Stadt zu stärken.

Die Sitzgelegenheiten wurde aus grauem Glas-/Quarz-Verbundwerkstoff hergestellt und verfügen über robuste und dennoch raffinierte Details wie Armlehnen, Geländer und Steckdosen aus Messing. Doppelseitig sind Sitzplätze auf verschiedenen Ebenen verfügbar, dadurch konnte man die verschiedenen Bodenebenen des Platzes gut und unkompliziert bebauen.

White Architekter führten Umfragen mit BewohnerInnen durch und testeten mithilfe eines Prototyps, ob sich das Projekt gut auf dem Platz einfügt und auch, um sicherzustellen, ob ein breites Spektrum an Platzeigenschaften erfüllt wurde – einige der Sitze sollten Privatsphäre bieten und andere eine offenere Interaktion. Zu den verschiedenen Sitzhöhenoptionen zählen eine verstellbare Bank, eine tiefer gelegene Plattform und ein Sofabett. Eine Vielzahl von Rückenlehnen und Messinghandläufen formen die Silhouette der Bank zusätzlich. Das Sofa enthält auch zwei kurze Treppenstufen, um den Zugang zu erleichtern.

Platz

Das Dsearch-Forschungsnetzwerk von White verwendete Computational Design Tools, um das ungewöhnliche Design-Konzept für dieses wichtige öffentliche Objekt umfassend zu prototypisieren und zu realisieren. Dies wurde mithilfe von Wasserstrahlschneidern erreicht, die 3.500 einzeln konturierte 19 mm-Bankabschnitte aus Glasquarz-Verbundwerkstoff herstellten. Diese wurden in Segmenten auf einer Stahlunterkonstruktion außerhalb des Standorts montiert und vor Ort zusammengeschraubt und auf dem Betonfundament montiert. Die robusten Materialien wurden hinsichtlich der Langlebigkeit ausgewählt und sollten demnach mindestens 30 Jahren ihre Qualität beibehalten.

Das neue „Public Sofa" stärkt das Gemeinschaftsgefühl unheimlich, indem es mehr Möglichkeiten für soziale Interaktion schafft.

Gustav Jarlöv von White Arkitekter

Nachts wird das Sofa von innen durch Milchglas-Einsätze beleuchtet, die einen warmen Glanz erzeugen. Verschiedene Effekte werden durch die Verwendung verschiedener Beleuchtungsschemata erzielt, darunter auch eines, das durch die Nordlichter inspiriert wurde.

„Das Sofa ist eine gemütlichere und mehr einladende Version traditioneller Sitzmöbel im öffentlichen Raum, das das Gemeinschaftsgefühl unheimlich stärkt, indem es mehr Möglichkeiten für soziale Interaktion schafft. Das Endergebnis im Gesamten ist ein verbesserter öffentlicher Raum, der das Zentrum von Uppsala lebendig macht.“, so Gustav Jarlöv von White Arkitekter.

Platz

Quelle: Pressemeldung Caro Communications für White Arkitekter

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.