pedit & partner architekten

Gemeindezentrum Amlach, Osttirol

Bisher standen das Gemeindeamt und das Feuerwehrhaus von Amlach nebeneinander. Mit viel Fingerspitzengefühl haben pedit & partner architekten nun die Lücke zwischen beiden gefüllt und das Bestehende klug zu einem Gemeindezentrum weitergedacht.


Das gemauerte und verputzte Gemeindehaus mit seinem Holzbalkon und schweren Satteldach wurde nur einem sanften Facelifting unterzogen, wogegen das Feuerwehrhaus komplett vom neuen konstruktiven Holzbau „verschluckt“ wurde. Allein die breiten Tore für die Löschfahrzeuge lassen das Dahinter vage erahnen. Während die beiden Bestandsgebäude bisher als selbstständige Baukörper nebeneinanderstanden, verwachsen sie nun durch eine zweigeschossige Eingangshalle zu einer Einheit.

Richtung Süden setzt sich der Saal in einer holzbeplankten Terrasse fort. Um auf diese Weise durch deren Überdachung und massiven Brüstungen zu einer atmosphärisch fein geschützten, hoch über der Dorfwiese liegenden Tribüne inklusive fabelhaftem Panorama zu werden. Aufgeständert auf drei massive verzinkte Stahlsäulen, während das Dach von vier schlanken Stützen getragen wird. Innen und Außen sind durch drei große Doppeltüren sowie lange, direkt unter der Saaldecke verlaufende Fensterbänder miteinander verbunden. Um den Raummangel im bestehenden Gemeindeamt zu beheben, wurde diesem eine ebenerdige, schmale und lange „Kiste“ vorgelagert. Hier befinden sich neben Büros auch der Richtung Dorfwiese durch viel Glas transparent gemachte Sitzungssaal für den Gemeinderat, der bei Bedarf auch gastronomisch genutzt werden kann.

pedit & partner architekten, Gemeindezentrum Amlach © Christof Gaggl

 

Das raumhoch verglaste Erdgeschoss dieses Verbindungstrakts taugt durch ausklappbares Equipment genauso als Garderobe bei Veranstaltungen wie als Café bzw. Restaurant.
Veit Pedit möblierte es ähnlich wie das im Altbestand liegende tonnenüberwölbte Stüberl unaufgeregt mit Tischen und Stühlen aus Esche mit Lederauflagen.

 

Der bestuhlt für 144 Leute konzipierte, über der Feuerwehrgarage liegende, rund 160 m2 große Saal wirkt letztlich wie ein riesiges, aus Fichte getischlertes Möbel.
Ausgestattet mit modernster Veranstaltungstechnik sowie erweiterbarer Bühne und einem Buffetbereich, der unkompliziert hinter einer großen hölzernen Klappe zum Verschwinden gebracht wird.

 

Lesen Sie mehr in architektur.aktuell 5/2020!

 

pedit & partner architekten, Gemeindezentrum Amlach © Christof Gaggl

pedit & partner architekten, Gemeindezentrum Amlach © Christof Gaggl

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.