klingan/konzett architektur

Schülerheim der HBLA Pitzelstätten, Klagenfurt

Das Schülerheim der HBLA Pitzelstätten wurde vom Büro klingan/konzett architektur saniert und erweitert. Dabei entstand ein Gebäude, das nicht nur nachhaltig errichtet wurde und ressourcenschonend betrieben werden kann, sondern ein starkes Umweltbewusstsein auch in der konkreten Ausformung geradezu verkörpert.


 

Das bestehende Schülerheim wurde entkernt und aufgestockt, sein Inneres neustrukturiert: Aus Vierbett- wurden Zweibettzimmer mit Vorräumen und Sanitärbereichen, das Raumprogramm wurde um kommunikative weil zweigeschossige und mit Sitzstufen ausgestattete Aufenthaltsräume ergänzt. Im neuaufgesetzten Dachgeschoß erhöhen Oberlichten die Freundlichkeit der Atmosphäre.

Den Bestand umarmt ein zweigeschossiger, aufgeständerter und sechsfach geknickter Baukörper. Zusammen ergeben sie ein in Schräglagen dynamisiertes Hofgebäude.
Erschlossen wird der Neubau in seinem oberen Geschoß über eine zum Schloss hin orientierte Brücke bzw. ein weitgehend transparentes Foyer, das den Innenhof noch vor dem Betreten als Dreh- und Angelpunkt der gesamten Anlage verdeutlicht.

klingan/konzett architektur, Schülerheim der HBLA Pitzelstätten, Klagenfurt © Lukas Schaller

klingan/konzett architektur, Schülerheim der HBLA Pitzelstätten, Klagenfurt © Lukas Schaller


Hier werden Naturverbundenheit und Umweltbewusstsein nicht einfach behauptet oder im einen oder anderen Detail sichtbar, sondern bestimmen die Planung in ihren wesentlichen Aspekten. Am offensichtlichsten schon durch die Wahl der Baumaterialien. Die inzwischen mit dem Holzbaupreis prämierte Erweiterung wurde in Holzmassivbauweise errichtet und mit vertikal ausgerichteten Lärchenholzbrettern verschalt. Innen optimiert ein Mix aus anderen heimischen Gehölzen das Raumklima. Zimmertrennwände und Decken sind aus sichtbar belassenen Brettsperrholzplatten in Fichte, Türen und Einrichtungselemente aus Birkensperrholz, die Böden in Esche gefertigt. Den schulisch auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit fokussierten Blick entspricht der Niedrigenergiestandard dank Photovoltaikanlage am Dachgeschoß des Bestands, Biomasse-Heizung, dreifach verglasten Fenstern und WC-Brauchwasser aus einem hauseigenen Brunnen, womit eine Klima-Aktiv-Nachhaltigkeitszertifizierung in Silber erreicht wurde.

klingan/konzett architektur, Schülerheim der HBLA Pitzelstätten, Klagenfurt © Lukas Schaller

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.