German Design Award für destilat | Restaurant Rossbarth

Konzentriert, reduziert, destilliert.

Das neue Interiordesign des Restaurant Rossbarth in Linz besticht durch eine puristische, ehrliche Klarheit, die dem alten Bestand gerecht wird und zugleich auf die Reinheit und Natürlichkeit der verwendeten hochwertigen Produkte in der Küche verweist.


 

Der Auftrag zur Planung des ersten eigenen Restaurants zweier junger Haubenköche in Linz, stellte für destilat die Gelegenheit dar, ein spannendes innenarchitektonische Gastronomieprojekt in einem denkmalgeschützten Ambiente umzusetzen. Das architektonische Konzept wurde auf die kulinarische Philosophie von Marco Barth und Sebastian Rossbach zugeschnitten, eine Küche basierend auf einfachen, aber hochwertigen, vorwiegend regionalen Produkten, die sehr raffiniert und kreativ veredelt werden. Bodenständige Einfachheit, regionale Wertschöpfung und ein hoher Qualitätsanspruch an die verwendeten Materialien stellen somit auch die Basis für die architektonische Gestaltung dar.

Die zentrale Herausforderung des Restaurant Projekts war die räumliche Qualität der alten Substanz wiederherzustellen. Abgehängte Decken wurden entfernt, um die alten Gewölbe wieder sichtbar zu machen. 

Die Oberflächen wurden behutsam restauriert und soweit wie möglich erhalten. Ein äußerst enges Budgetkorsett erforderte ein sehr sorgsames Abwägen jeder Maßnahme unter der Prämisse „Weniger ist Mehr“.

Das architektonische Konzept wurde auf die kulinarische Philosophie von Marco Barth und Sebastian Rossbach zugeschnitten

Die formal sehr reduzierte Möblierung des Restaurants erfolgte unter Verwendung geräucherter Eiche und verzundertem Stahlblech, gefertigt von kleinen Manufakturen aus dem Mühlviertel und regionalen Handwerkern. Die Räumlichkeiten vermitteln dadurch eine fast mönchische Strenge und Einfachheit, kontrastiert durch punktuell gesetzte, verspieltere Elemente, die dem kulinarischen Erlebnis im wahrsten
Sinne des Wortes Raum lassen.

Den beiden Auftraggebern war die räumliche Verbindung von Küche und Gastraum ein zentrales Anliegen. Einerseits um direkten Kontakt zu den Gästen zu ermöglichen, aber auch um den Gästen Einblick in das Geschehen in der Küche zu geben und den Prozess der Fertigung der Speisen hautnah
miterleben zu können.

Konzipiert wurde demgemäß eine offene Raumabfolge mit Empfangs-Loungebereich, Bar und Gastraum mit angeschlossener kleiner Bibliothek und eine in Richtung Bar offene Küche, die zusätzlich durch ein Fenster mit dem Gastraum verbunden wurde.

Die verspielten Lampenschirme in Gold sind eines der Highlights des Interiors. 


Über destilat

Die Partner von destilat sind Harald Hatschenberger, Thomas Neuber und Henning Weimer. destilat ist österreichweit und international auf den Gebieten der Innenarchitektur und des Möbeldesigns tätig und betreibt Büros in Wien und Linz. destilat betrachtet jede Aufgabe in einem ganzheitlichen Kontext und bietet komplette innenarchitektonische Konzepte für den privaten und öffentlichen Bereich, für Hotel, Büro- und Geschäftsräume sowie für Messeauftritte, die bis ins kleinste Detail ausgearbeitet werden. destilat beschäftigt sich intensiv mit Corporate Architecture und der Integration von Marken und Produkten in die jeweilige Architektur. Gleichzeitig unterstützt destilat seine Kunden bei der gemeinsamen Entwicklung von Serienprodukten im Möbelbereich.

Die Mission

Design ist ein Prozess ohne Anfang und ohne Ende, ein Feld von großer Neugier, ein Depot von Ideen. In diesem kreativen Umfeld bewegen wir uns, irgendwo zwischen dem Alten und dem Neuen. Wir sind auf der Suche nach dem Innovativen, das uns vertraut erscheint, nach der Provokation, die uns berührt, nach dem funktionalen Ernst, der uns zum Lachen bringt. Wir arbeiten mit allen Emotionen und Sinnen. Kundenbedürfnisse, technische Hard Facts und ästhetische Qualitäten werden im Designprozess Schritt für Schritt vereint. Die Essenz dieses Prozesses ist das Produkt.

Es gibt keine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es gibt nur das, was man daraus macht.

destilat

Das destilat-Team: Harald Hatschenberger, Thomas Neuber, Henning Weimer


destilat Design Studio GmbH
Lehargasse 10, 1060 Wien

www.destilat.at


Quelle: Pressemeldung destilat

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.