Quartiershaus Außenperspektive

Felix Dokonal & Thomas Vorraber, 2019
TU Graz
Institut für Gebäudelehre, Master Studio 1


In einer Zeit globaler Trends wie der Digitalisierung und urbaner Fluktuation entstehen in Städten vermehrt das Phänomen der anonymisierten Nachbarschaften. Felix Dokonal und Thomas Vorraber entwickelten am Institut für Gebäudelehre an der TU Graz als urbane Antwort ein Quartiershaus im Grazer Stadtteil Jakomini welches „städtisches Terrain neu definiert“ und das „soziokulturelle Angebot erhöht“.

Aufgrund neuer Dynamiken in der Bewohnerstruktur von Städten, die mit hohen Zuzugsraten neuen Herausforderungen stellen, sei es umso wichtiger wieder urbane Zentren in den entstandenen heterogenen Quartieren zu definieren.

Quartiershaus Innen

Dabei betonen die zwei Studenten die Wichtigkeit von Orten an denen sich „das öffentliche Leben verdichten kann“. Der Entwurf des Projekts zeigt sich offen und flexibel, um eine Mischung der Nutzungen gewährleisten zu können und zukünftige Änderungen des Raumprogramms nachhaltig zu ermöglichen. 

Quartiershaus Ansicht

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.