Memphis © Vitra Design Museum / Bettina Matthiessen / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Das bekannte italienische Design-Kollektiv Memphis entstand im Winter 1980/81. Sein Ziel war es, aus den Dogmen des Industriedesigns mit seinem Fokus auf Funktionalität auszubrechen. Bereits die erste Präsentation ihrer Möbel in der Mailänder Galerie Arc’74 erregte internationale Aufmerksamkeit.


 

Das 40-jährige Jubiläum hat das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zum Anlass genommen, eine Retrospektive zu zeigen. Für die Schau platzieren sich nun Memphis-Möbel aus der hauseigenen Sammlung auf einem Podest inmitten des Raumes der Vitra Design Museum Gallery.

Wie auf einem Catwalk stolzieren Sessel, Tischchen, Lampen und Regale vor den Augen der BesucherInnen.

Allesamt komponiert aus geometrischen Grundformen wie Kuben, Platten, Zylindern und Kugeln, gehalten im pastelligen bis zum schrillen Farbton, hauptsächlich aus Pressspanplatten, Karton und Metall gefertigt. Lackiert oder mit Resopal überzogen, geometrisch gemustert oder diverse Materialien imitierend, erscheinen sie als comicartige Objekte. Ein ultraartifizieller Look, der Ästhetiken von ...

Memphis Installationsansicht © Vitra Design Museum / Bettina Matthiessen / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Memphis Installationsansicht © Vitra Design Museum / Bettina Matthiessen / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Architektur- und Bauthemen, spannende Projekte sowie aktuelle Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Als kleines Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung erhalten Sie kostenlos das architektur.aktuell Special „ZV-Bauherrenpreis 2019“, das Sie nach Bestätigung der Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen können.